05.10.12 19:37 Uhr
 1.942
 

"Idiotentest": Kaum Erfolgschancen bei Klage gegen Prüfergebnis

Die Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU) oder der im Volksmund genannte "Idiotentest", ist schon lange umstritten. Grund ist das Fehlen bundeseinheitlicher Regelungen. Verkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) plant, die MPU zu reformieren und für mehr Transparenz zu sorgen.

Eine Anfechtung des Ergebnises, im Falle einer negativen Untersuchung vor Gericht, gilt bei Rechtsexperten bislang als wenig erfolgsversprechend. So müsse der Kläger nachweisen, dass der Anbieter die Prüfung aufgrund von Fehleinschätzungen des Kunden verpatzt hat.

Einige Prüfstellen bieten dazu freiwillig Audio- und Videoaufzeichnungen an. Die Experten empfehlen auch, sich die Prüfergebnisse nach Hause schicken zu lassen. Gegen eine Anordnung zur MPU der Fahrerlaubnisbehörde hat man keine gerichtlichen Erfolgschancen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sicness66
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Gericht, Klage, Erfolg, Verkehr, Peter Ramsauer, Idiotentest
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.10.2012 19:54 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+23 | -11
 
ANZEIGEN
MPU ist eine Gelddruckmaschiene Das und nichts anderes.
Sinn? Keiner außer der. Wer die Wahrheit sagt, kann nur verlieren.
Gekonnt Schauspielern können, Geld und Glück -das braucht man für die MPU


Allein wann man die MPU bekommt..
zB wenn man im Hollandurlaub 2-3 mal geraucht hat, oder gar am Vorabend ...

....oder wenn man total besoffen 2 Menschen totfährt - obwohl, nein - da reichen dann ja 2 Monate Fahrverbot..
Kommentar ansehen
05.10.2012 20:20 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
Bleissy, BastB: "ne mpu wird auch nicht aus jux und dallerei angeordnet dazu gehört schon was !"

->" zB wenn man im Hollandurlaub 2-3 mal geraucht hat"
Stichwort: Abbauprodukte.

Ob Nüchtern oder nicht ist den Herren in Blau scheißegal.
Darum geht´s nämlich nicht.


[ nachträglich editiert von Jesus_From_Hell ]
Kommentar ansehen
05.10.2012 21:00 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+11 | -10
 
ANZEIGEN
Bleissy: Wtf?
Diese Abbauprodukte haben absolut garkeinen Einfluss auf irgendwas im Körper - sowas gibt´s bei Alkohol auch, was würdest du sagen wenn du am Freitag einen trinkst und am Montag wegen Abbauprodukten im ng-Bereich deinen Lappen verlierst obwohl du schon Samstag Morgen 0,0 Promille hattest?

BastB
Wieso mal keine nehmen?
Es geht doch genau darum, das man eben schon seinen Lappen evtl. verliert wenn man _nur einmal_ was genommen hat, obwohl man absolut Fahr fähig und Zurechnungsfähig ist.

[ nachträglich editiert von Jesus_From_Hell ]
Kommentar ansehen
05.10.2012 21:02 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
franz.g: Kiffen am Steuer? Also bekifft - im Rausch - fahren?

Genau dann ist die MPU vll. doch angebracht...
...oder nur weil du eben kiffst bekommen?
Kommentar ansehen
06.10.2012 00:08 Uhr von IScan
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
polizei manipuliert gern den test ! da wird ein offener test mitgebracht ..
evtl kontaminiertes wasser benutzt etc .. hey die wollen sternchen !!!
alle tests verweigern !!!
tip in youtube "RETTUNG KONTROLLE UND DROGEN ! KEIN PROBLEM POLIZEIKONTROLLE !"

[ nachträglich editiert von IScan ]
Kommentar ansehen
06.10.2012 05:38 Uhr von UICC
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
franz.g: Viel Spaß beim Ummelden.
Kommentar ansehen
06.10.2012 08:40 Uhr von maxyking
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ franz.g: nice Trolling. Aber ja wen du einmal mit BTM aufgefallen bist wird bei jeder Verkehrskontrolle einen Drogentest machen.
Kommentar ansehen
06.10.2012 12:52 Uhr von Manchurian
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
verrückt! kenne einen der keinen alkohol trinkt und durch die mpu gefallen ist. der hat seit 15 jahren deswegen keinen führerschein und scheisst deswegen auf die MPU und fährt lieber mit dem fahrrad als nochmal eine mpu zu machen.

Wer nicht kifft keine drogen nimmt, dem wird nicht geglaubt und fällt durch.

Wer Alkoholiker ist oder drogen nimmt und ständig breit ist bekommt seinen führerschein wieder...

verrückte welt!
Kommentar ansehen
07.10.2012 17:33 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Steffi78: Drogentest werden inzwischen (je nach Stadt) fast immer gemacht bei zB jungen Fahrern - auch wenn die nüchtern sind.

Der Test darf zwar verweigert werden, und deswegen allein darf kein Blutest angeordnet werden, aber wer weiß das schon.
Die Polizei sagt zwar man darf den Test verweigern, aber das sie dann keinen Bluttest machen darf sagt sie nicht - tendenziell wird sogar das Gegenteil behauptet.

Das geschieht auf Anweisung (also jeden zu Kontrollieren zumindest) und das sollte klar zeigen, das es sich nur um Abzocke handelt.


Nichtsdestotrotz muss es natürlich Möglichkeiten geben, um Drogenfahrten zu verhindern, aber nicht so.
Genauso wie nur angekündigt geblitzt werden dürfte, wenn es darum gehen würde das die Leute an Unfallschwerpunkten nicht zu schnell fahren - denn wissen sie nicht von dem Blitzer fahren sie ja trotzdem zu schnell, wenn sie davon wissen nicht.

[ nachträglich editiert von Jesus_From_Hell ]

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?