05.10.12 19:35 Uhr
 946
 

Weitere syrische Granate schlägt in der Türkei ein

Erst gestern ist eine syrische Granate in der Türkei eingeschlagen (ShortNews berichtete). Nun ist eine weitere syrische Granate in der Türkei eingeschlagen, dieses mal in der Provinz Hatay.

Die staatliche Nachrichtenagentur der Türkei meldet, dass das türkische Militär sofort zurückgeschossen hat. Die Lage ist angespannt. Momentan gehen beide Staaten noch nüchtern an eine Analyse. Beide Länder wollen keinen Krieg, laut den jeweiligen Ministern.

Das Verhältnis der Türkei zu Syrien ist seit längerer Zeit nicht gut. Die Türkei unterstützt die Rebellen, welche Assad als Terrorist ansehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ouster
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Türkei, Syrien, Rebellen, Granate, Verhältnis
Quelle: www.tagesschau.sf.tv

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.10.2012 20:05 Uhr von sooma
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
"Wenn es dort zu einem Krieg kommt, dann leiden wir alle!"

Inwiefern?
Kommentar ansehen
05.10.2012 20:05 Uhr von Kelso
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
gibts schon ein livestream?
Kommentar ansehen
05.10.2012 20:21 Uhr von usambara
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
AntiPro: warum freut sich die Landbevölkerung so über den Abschuss eines Kampfflugzeuges & eines Kampfhubschraubers heute? Offenbar weil diese sie mehr terrorisieren als deine angeblichen Terroristen.
http://www.youtube.com/...
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
05.10.2012 20:55 Uhr von manspider
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Die Türkei kann sich drauf einstellen das die Rebellterroristen alles versuchen werden um die Türkei in den Konflikt hineinzuziehen.
Kommentar ansehen
05.10.2012 21:15 Uhr von CoffeMaker
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Da werden noch einige Granaten folgen, schließlich muss man Russland und China überzeugen.

Mehr dazu hab ich hier schonmal geschrieben
http://www.shortnews.de/...


@twieX du schreibst einen Haufen Grütze, erinnert mich ein wenig an usambara, wo ist der eigentllich? ^^

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
05.10.2012 21:20 Uhr von magnificus
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Egal, wer geschossen hat: wir schießen zurück...:(
Tolle Sache!
Kommentar ansehen
05.10.2012 21:24 Uhr von Lornsen
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
wer: dann richtig leiden wird, sind die über 10.000 Christen in dem
Land. Über die Assad noch schützend die Hand hält.
Kommentar ansehen
05.10.2012 21:24 Uhr von Lornsen
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
wer: dann richtig leiden wird, sind die über 10.000 Christen in dem
Land. Über die Assad noch schützend die Hand hält.
Kommentar ansehen
05.10.2012 22:54 Uhr von magnificus
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ja genau. Das ist so undurchsichtig. Und gerade du wirst alles aufklären.
Wenn es nur nicht so lächerlich wäre!

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
05.10.2012 22:58 Uhr von Kaan71
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Man muss die türkische Einstellung verstehen, Syrien hat z.B. Apo wie einen Staatsoberhaupt untergebracht gehabt.
Erst wegen konkrete Kriegsdrohung damals haben die ja Apo überhaupt ausgewiesen.

Auch wenn die Rebellen Terroristen wären ist die Türkische Haltung absolut verständlich.
Damals war Syrien eine Herberge für die PKK.
Kommentar ansehen
06.10.2012 00:56 Uhr von sabun
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich glaube nicht, das Syrien (Armee) die Granaten abgeschossen hat
Ich glaube,
a) das es die Rebellen waren um die Türkei in den Konflikt einzubschliesen.
b) das es die Türkei selber war um mit dem NATO Pakt Syrien einzugreifen.

Warum sollte Syrien diesen Konflikt auf so eine weise beginnen?
Erdogans bestreben ist, den Aleviten von der Macht zu stürzen und seinen Führungsansruch im Orient zu befestigen.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?