05.10.12 12:55 Uhr
 323
 

Während der Unterrichtszeit: Lehrerinnen ließen Grundschüler für sich einkaufen

In der Gemeinde Mandelbachtal im Saarland haben mehrere Lehrerinnen einer Grundschule offenbar keine Lust gehabt, ihre privaten Einkäufe während ihrer Freizeit zu machen.

Daher schickten die Lehrerinnen kurzerhand Grundschüler während der Unterrichtszeit in den Supermarkt, um dort für sie einzukaufen.

In den Sommerferien hatten Schüler ihren Eltern davon berichtet, die daraufhin das saarländische Bildungsministerium darüber in Kenntnis setzten. Dieses forderte nun die Lehrerinnen auf, die Botengänge sofort einzustellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Lehrer, Einkauf, Saarland, Grundschule
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert
Hitchcock in Mannheim: Krähen attackieren und verletzen Spaziergänger

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?