05.10.12 11:18 Uhr
 992
 

Von Schweinswürsten und anderen Verführungen: Roman "Himmelssucher" über Islam

Der Schriftsteller Ayad Akhtar hat in seinem Roman "Himmelssucher" die Widersprüche und Probleme junger Muslime beschrieben. Momentan ein heikles Thema, denn auch er befasst sich teils satirisch mit dem Koran.

Akhtar gehört zur zweiten Generation pakistanischer Einwanderer in die USA und hatte als junger Muslim seine Schwierigkeiten mit dem strengen Glauben. So beschreibt er, wie er zum ersten Mal Schweinefleisch aß und von drohenden Bestrafungen durch Allah nichts zu spüren war.

"Ich [...] biss ab und kaute. Mein Herz raste, während sich mein Mund mit einem süßen, rauchigen, leicht beißenden Geschmack füllte, der mir absolut bemerkenswert vorkam - was vielleicht auch daran lag, dass er mir so lange verboten gewesen war", so sein Schlüsselerlebnis im Roman.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Islam, Autor, Roman, Schweinefleisch
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst vergleicht Skandal-Medien mit Koprophilie, abnormes Interesse an Kot
Erste Frauenvereinigung im Vatikan gegründet
2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.10.2012 11:47 Uhr von Gierin
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Kommt mir bekannt vor: Ich wurde katholisch erzogen. Als Knirps wurde mir auch gesagt, "wenn du fluchst, kommt der Teufel dich holen". Wenn ich mir z. B. auf den Finger gehauen habe, wurde mit Müh und Not das Fluchen unterdrückt. Aber einmal rutschte mir wirklich ein grober Fluch raus. Ganz verängstigt sah ich schon, wie sich ein Loch auftut und ein schwarzer Teufel samt Gabel heruasspringt und mich holt. Als nichts passierte, zog ich meine Schlüsse daraus...
Kommentar ansehen
05.10.2012 11:57 Uhr von Floppy77
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Vielleicht begreifen die dann auch endlich mal, dass sie keine Jungfrauen bekommen, wenn sie sich mit einem Bombengürtel in einer Fußgängerpassage in Fetzen reißen. Wo sollen die ganzen Jungfrauen auch her kommen? Aus dem Westen ganz sicher nicht.

Ich finde das selten dämlich, wenn sich Leute mit Versprechungen über Annehmlichkeiten oder Höllenqualen nach dem Tod instrumentalisieren lassen. Man lebt im Hier und Jetzt, danach ist gar nichts mehr.
Kommentar ansehen
05.10.2012 12:00 Uhr von phiLue
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Thema Jungfrauen... ich hoffe die wissen das jede Frau nur beim ersten Mal Jungfrau ist?! :D

Wenn denen das nichts ausmacht gründe ich meine eigen Religion und versprech den eine Jungfrau mehr nach dem Tod - mal sehen wie viele konvertieren :)

Wenn se nach dem Tod ihre Jungfrauen nicht bekommen dann dürfen se auch gerne den Glauben wechseln :D

[ nachträglich editiert von phiLue ]
Kommentar ansehen
05.10.2012 12:04 Uhr von Ajnabi
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
und noch einer der die Aufmerksamkeit von Barbaren sucht.
Kommentar ansehen
05.10.2012 12:21 Uhr von neminem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit Jungfrau: ist doch nur das Sternzeichen gemeint. Das sind dann die Damen, die aktuell im Altersheim gestorben sind, die die bekommen.

"So beschreibt er, wie er zum ersten Mal Schweinefleisch aß und von drohenden Bestrafungen durch Allah nichts zu spüren war."

Wunder gibt es immer wiiieder.... Wer hätte das gedacht? Erstaunlich.

----

Achso hey, nichts gegen euer Weltbild, liebe muslimische Freunde, Allah bestraft Abtrünnige und westliche Barbaren durch Gefäßverengung und Diabetes. ;-)

Aber freu dich nicht zu früh Ayad, früher oder später landest du in der Schweine-Hölle O_O

[ nachträglich editiert von neminem ]
Kommentar ansehen
05.10.2012 12:25 Uhr von fuxxa
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Nen Arbeitskollege irakischer Abstammung sagt immer, Wenn dunkel ist sieht Allah nichts, und haut sich abends dann auch öfter paar Bier und Bratwürste rein. Denke diesen Kompromiss gehen viele Moslems ein.
Kommentar ansehen
05.10.2012 13:23 Uhr von call_me_a_yardie
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
hahaha: Schweinefleisch haben die ALLE schonmal gegessen weiss von Freunden die bei McD arbeiten das außer Chicken Burgern oder wo explizit Beef Burger steht alles Misch Hackfleisch ist ( Cheesburger, Big Mac, Royal TS.....)

Das geilste ist Alkohol saufen ist laut Koran auch verboten....aber das ist ja okay hauptsache kein Schweinefleisch essen.

Und Sex vor der Ehe ist auch verboten aber Allah hat sicher kein problem damit wenn man im Puff sich jede Etage durch bum**

Ich sag nur Moslems und ihre Doppelmoral !!!
Kommentar ansehen
05.10.2012 13:49 Uhr von call_me_a_yardie
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
also: ich für meinen Teil bin schon ein gläubiger Mensch da ich Religion als Form geistiger entwicklung ansehe die uns geistig zu einem guten Menschen reifen lässt. Ich brauche aber keine Kirche und keine Moschee um an Gott zu glauben ich mach das mit mir aus. Mein körper ist meine Kirche die ich leider nicht immer gut behandle aber ich versuche es ,sehe das als reifungs prozess.

Ich finde es nur lächerlich anderen Menschen ihren Glauben aufdrücken zu wollen und sich immer als das bessere zu sehen. Extremisten sind verdammte Idioten und alles mit Religion zu begründen ist genauso idiotisch weil sie sich so selbst hypnotisieren und einreden nach Gottes Wort zu handeln.

Gott hat uns nicht mit einem Schicksal auf die Welt geschickt. Sein Schicksal und seinen Weg muss jeder selbst für sich entscheiden und finden und das OHNE Menschen umzurbingen, OHNE Menschen zu unterdrücken und Ihnen etwas aufzuwingen auch wenn man der Meinung ist das dieser Zwang sie zu etwas besserem macht und in wirklichkeit sorgt es für Zwist und Hass.

Beispiel Jesus: Antiker Anarchist der eine gute Welt formen wollte und vllt. wollte das Mohammed auch und das Ergebnis : Hass wer den besseren Gott hat dabei glauben alle an den gleichen.

Eigentlich sind mir da Satanisten am liebsten die leben ihr eigenes Leben und versuchen das vllt. sogar ohne andere Menschen zu töten oder nach irgendwelchen Dogmen zu leben.
Kommentar ansehen
05.10.2012 13:54 Uhr von Rupur
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Also: Aus eigener Erfahrung kann ich berichten das sich viele Moslems wirklich nicht an Regeln wie "kein Sex vor der Ehe" halten.

Aber nahezu kein Moslem ist Schweinefleisch (absichtlich). Denn selbst wenn man noch so sonst jeden Mist macht, ist diese Schweinefleischregel seit der Kindheit so fest erzogen, das man auch gar keinen Reiz darin sieht es zu probieren.
Kommentar ansehen
05.10.2012 14:01 Uhr von call_me_a_yardie
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Rupur: das mit dem keinen reiz würde ich so nicht sagen. Bin selber Privat mit Moslems befreundet und wenn du mal ausversehen was anbietest heisst es "Haram".

Ich habe da in meiner Kindheit erlebt wie ein Mädchen auf der Klassenfahrt ausversehen Schweinefleisch ass und Ihre größte Angst war es, dass es ihr Vater erfährt und sie schläge zuhause bekommt.

Ich denke sie essen es nicht, weil sie angst haben vor ihrer Gemeinschaft als Verräter dazustehen der Haram - Fleisch isst und zuhause Familliär entsprechend bestraft zu werden. Egal wie hart die Jungs auf der Strasse machen vorm Vater werden sie sogut wie immer kuschen und das habe ich schon oft erlebt und gesehen

[ nachträglich editiert von call_me_a_yardie ]
Kommentar ansehen
05.10.2012 14:52 Uhr von Marple67
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"...er befasst sich teils satirisch mit dem Koran"

Ich seh schon wieder US Botschaften brennen.
Kommentar ansehen
05.10.2012 18:03 Uhr von Nebelfrost
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@call_me_a_yardie: zitat: "ich für meinen Teil bin schon ein gläubiger Mensch da ich Religion als Form geistiger entwicklung ansehe"

du meinst wohl eher geistige unterentwicklung?

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?