05.10.12 06:20 Uhr
 16.139
 

USA: Mann tötet seine Vergewaltiger - Hinrichtung gestoppt (Update)

Terry Williams, der bereits seit 1986 in der Todeszelle sitzt, soll nun hingerichtet werden (ShortNews berichtete). Das höchste Gericht im US-Bundesstaat Pennsylvania hat allerdings in letzter Sekunde die Ausführung der Hinrichtung gestoppt.

Erwiesen ist, dass Williams im Jahre 1984 zwei Morde begangen hat. Doch im Prozess wurde nicht berücksichtigt, dass es sich bei den beiden Männern um Peiniger von Williams handelt. Im Kindesalter hatten sie Williams vergewaltigt.

Es wird nun eine neue Strafe durch ein Gericht bestimmt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mann, Strafe, Vergewaltigung, Hinrichtung, Todeszelle
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.10.2012 06:53 Uhr von Dr.Acula
 
+78 | -2
 
ANZEIGEN
muss das: scheisse sein in so einer todeszelle 25 jahre zu verrotten
Kommentar ansehen
05.10.2012 07:02 Uhr von andyfront
 
+29 | -4
 
ANZEIGEN
haha: das fällt denen aber früh ein :D, oh man.
Kommentar ansehen
05.10.2012 07:03 Uhr von Bobbelix60
 
+32 | -2
 
ANZEIGEN
@Autor: Mach mal in der Überschrift ein "t" weg. So hört die sich etwas verwirrend an.

Zur News: mehr als ein halbes Leben in der Todeszelle hocken und erst jetzt wird die Sache neu aufgerollt! Dies ist für mich ein Paradebeispiel, dass die Todesstrafe so wie sie in den USA praktiziert wird hirnrissig ist.
Kommentar ansehen
05.10.2012 07:40 Uhr von tobsen2009
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Mann tötet seine Vergewaltigter ? Guten Morgen an den News-checker

*edit* sorry, hab übersehen das es meinem Vorredner schon aufgefallen ist

[ nachträglich editiert von tobsen2009 ]
Kommentar ansehen
05.10.2012 08:13 Uhr von JuTuPeaY
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Nahja,,,, Schlimm sowas...

aber besser spät als nie....

sein leben wär so und so geprägt, nur hat er zumindest wieder eins.....
Kommentar ansehen
05.10.2012 08:24 Uhr von Marco Werner
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn überhaupt, dann werden Todesstrafen: in den USA fast immer in lebenslängliche Strafen umgewandelt. Und der Knast im Amiland ist auch nicht unbedingt ein Zuckerschlecken. Ob eine Umwandlung wirklich immer die bessere Wahl für die Verurteilten ist ? Gerade die im Todesknast haben eh meist schon relativ schnell mit ihrem Leben abgeschlossen.
Kommentar ansehen
05.10.2012 09:58 Uhr von xlibellexx
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Hoffentlich kommt er: Frei

Wünsch ich Ihm sehr ......!
ich Weiß er hat gemordet das ist unverzeihlich , aber für mich im Anbetracht der Sachlage war es ja eine Rache die er vollzogen hat , und wenn dieser T.Wiiliams mit dieser Rache wie geblendet jahrelang auf seine Chance wartet . Denke ich das der Arme damals ein Kind nur noch das schlimme Erlebnis vor seinen Augen hatte und das Tagtäglich ..damit leben musste , und mit diesem Hass seinen Peinigern genauso weh tun wollte . Ich denke das er auch mit diesem Schritt das er diese beiden Männer tötete die beiden auch Stoppen wollte , wenn sich noch andere opfer melden kommt der bestimmt frei ....hoffe ich .......
Kommentar ansehen
05.10.2012 10:29 Uhr von R4ziel
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Es wird nun eine neue Strafe durch ein Gericht bestimmt. In den USA? Nach Doppelmord?

Ich kenn das neue Urteil jetzt schon: Zum Tode verurteilt!

Ihr glaubt doch wohl nicht, dass die Gerichte in Pennsylvenien ihren Fehler nach 25 Jahren preisgeben und den armen Hund verschonen?
In zwei Jahren kräht kein Hahn mehr danach. Oder wer kennt noch den Namen ´Carlos DeLuna´. Eben, keiner...
Von den anderen 350 unschuldigen Todeskanditaten die hingerichtet wurden ganz zu schweigen.
Schwam drüber...
Kommentar ansehen
05.10.2012 10:30 Uhr von kontrovers123
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN