04.10.12 22:48 Uhr
 200
 

Türkische Vergeltungsangriffe auf Syrien - Vorerst wohl kein Eingriff der NATO

ShortNews berichtete bereits von den türkischen Vergeltungsangriffen gegen Syrien. Dabei sollen mittlerweile 34 syrische Soldaten ums Leben gekommen sein. Selbst Syriens treuer Verbündeter, Russland, forderte eine Entschuldigung gegenüber der Türkei.

Zwar gab die Türkei an, keinen Krieg mit Syrien beginnen zu wollen, doch gab das türkische Parlament grünes Licht für Angriffe in Syrien. Die Bündnisfall im Militärbündnis NATO ist momentan wohl unwahrscheinlich. Laut den USA reiche der syrische Angriff dafür nicht aus.

Gemäß dem Reise-Anwalt Paul Degott seien Türkei-Reisen derzeit unbedenklich, so dass die Urlauber nicht von der Reise zurücktreten können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Syrien, NATO, Eingriff
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gesetz in Missouri: Arbeitgeber dürfen Frauen entlassen, die verhüten
Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?
Berlin: Breites Bündnis gegen die "Hass-Parolen" am "Al-Quds-Tag"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?