04.10.12 16:59 Uhr
 1.690
 

London: Ausstellung lässt es künstlich regnen, aber man wird dennoch nicht nass

Im Londoner Barbican findet derzeit eine Ausstellung statt, in der es permanent regnet. Die Installation des Künstlerkollektivs Random International heißt "Rain Room" und ist faszinierend.

In dem 100-Quadratmeter-Raum prasseln Regentropfen herab und diese reagieren auf die Besucher. Denn wo die Person hingeht, hört der Regen auf - doch um die Person herum schüttet es weiterhin.

Über 3D-Kameras werden die Besucher beobachtet und diese schicken Informationen an die Deckendüsen: Dort stoppt dann der Regen. Bis zum 3. März kann man in London dank dieser Ausstellung auch drinnen im Regen spazieren gehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, London, Regen, Raum, künstlich
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben
Skandalfilm "Nekromantik" wird in Comicform fortgesetzt
Comics: U.S.Avengers sollen ein neues schwules Pärchen erhalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?