04.10.12 12:38 Uhr
 391
 

England: Paar zahlt 6.000 Pfund um Katze aus Ägypten zu retten - Nun lief sie weg

Ein englisches Pärchen hat insegesamt 6.000 Pfund ausgegeben, um eine streundende Katze vor den Demonstrationen in Ägypten zu retten und zu sich nach Hause zu holen.

Doch die Katze zeigte sich wenig dankbar und lief nun weg.

Das Paar aus Oxfordshire ist völlig verzweifelt, dass ihr "Omar" verschwunden ist und zahlt einen hohen Finderlohn an denjenigen, der die Katze wieder findet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: England, Ägypten, Katze, Paar, Pfund, Finderlohn
Quelle: www.telegraph.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genf: Toilette von Bankfiliale wegen Schnipseln von 500-Euro-Scheinen verstopft
Ludwigshafen: Mann schlägt aus Wut über Kücheneinbau diese kurz und klein
Berliner Senat fragt in Umfrage sexuelle Orientierung bei Lehrern ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.10.2012 19:01 Uhr von Strassenmeister
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Engländer,das sagt alles,oder?
Kommentar ansehen
04.10.2012 19:22 Uhr von MBGucky
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist ja wirklich passiert! Ich hatte mich schon gewundert, als ich eine E-Mail bekam und um 6.000 Pfund gebeten wurde, weil jemand eine streunende Katze retten wollte. Und dann sollte sie angeblich weggelaufen sein, aber ich könne jederzeit wieder 6000 Pfund überweisen, wenn ich eine weitere streunende Katze retten wollte.

Hilft mir jemand beim sparen? Die armen Tiere :(

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?