04.10.12 12:38 Uhr
 387
 

England: Paar zahlt 6.000 Pfund um Katze aus Ägypten zu retten - Nun lief sie weg

Ein englisches Pärchen hat insegesamt 6.000 Pfund ausgegeben, um eine streundende Katze vor den Demonstrationen in Ägypten zu retten und zu sich nach Hause zu holen.

Doch die Katze zeigte sich wenig dankbar und lief nun weg.

Das Paar aus Oxfordshire ist völlig verzweifelt, dass ihr "Omar" verschwunden ist und zahlt einen hohen Finderlohn an denjenigen, der die Katze wieder findet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: England, Ägypten, Katze, Paar, Pfund, Finderlohn
Quelle: www.telegraph.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.10.2012 19:01 Uhr von Strassenmeister
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Engländer,das sagt alles,oder?
Kommentar ansehen
04.10.2012 19:22 Uhr von MBGucky
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist ja wirklich passiert! Ich hatte mich schon gewundert, als ich eine E-Mail bekam und um 6.000 Pfund gebeten wurde, weil jemand eine streunende Katze retten wollte. Und dann sollte sie angeblich weggelaufen sein, aber ich könne jederzeit wieder 6000 Pfund überweisen, wenn ich eine weitere streunende Katze retten wollte.

Hilft mir jemand beim sparen? Die armen Tiere :(

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?