04.10.12 12:22 Uhr
 2.952
 

München: Einbruchsopfer begrüßt nichtsahnend und freundlich den Täter

Eine 18-jährige Frau überraschte in ihrer Wohnung in München einen Einbrecher, begrüßte diesen aber lässig mit den Worten: "Wie geht´s".

Die Frau dachte nämlich, bei dem ihr unbekannten Mann handele es sich um einen Freund ihres Bruders, der ebenfalls in der Wohnung lebt. Die Frau ging nach der Begrüßung in ihr Zimmer und dachte nicht mehr groß über das Zusammentreffen nach.

Erst später stellte sich heraus, dass ein ungebetener Gast in der Wohnung sein Unwesen getrieben hatte. Der Mann stahl eine Kette und einen Laptop. Der Bruder der Frau war zwar auch anwesend, hatte den Einbrecher aber gar nicht bemerkt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: volo
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: München, Opfer, Täter, Einbrecher, Einbruch, Begrüßung
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.10.2012 13:07 Uhr von Atarix777
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Wow, na das nenne ich DREIST ;)
Kommentar ansehen
04.10.2012 14:07 Uhr von holaa
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
hut ab: vor dem Einbrecher. Jeder andere wäre geflüchtet oder hätte evtl. zugeschlagen. lach
Kommentar ansehen
05.10.2012 06:20 Uhr von HansGünter
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was er wohl geantwortet hat
Kommentar ansehen
07.10.2012 15:01 Uhr von PanikPanzer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
aberaber: was hat das denn bitte mit dumm zu tun?
weisst du denn wieviele typen da ein- und ausgehen wenn der bruder mit wohnt?

du sind nur die, die solche kommentare von sich geben..

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michelle Obama hat während der diesjährigen US-Wahl geschlafen
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Immer mehr Passagiere drehen an Bord durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?