04.10.12 06:19 Uhr
 1.140
 

Legastheniker aufgepasst: Schrift lässt Gehirn Buchstaben wie Bilder verarbeiten

Legasthenikern kann mit der neu entwickelten Schrift "OpenDyslexic" nun möglicherweise beim Lesen Hilfe geleistet werden.

Dabei handelt es sich um Buchstaben, die am unteren Ende dicker dargestellt werden als auf der Oberseite. Somit können die Gehirne von Legasthenikern die Buchstaben als Bilder verarbeiten.

Die "OpenDyslexic"-Schrift kann als App für iPhone und iPad heruntergeladen werden und ist für den Safari Browser verfügbar.


WebReporter: crzg
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Bild, Gehirn, Schrift, Legasthenie
Quelle: www.trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Netzagentur: Internetanschlüsse viel langsamer als von Anbietern behauptet
Google-Produkte sorgen für Ausfälle bei WLAN-Netzen
Mittels Google-App kann man seinen "Doppelgänger" auf Kunstwerken finden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.10.2012 08:17 Uhr von catdeelay
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
bin ich der einzigste der bei "Legastheniker aufgepasst:" schmunzeln musste?
Kommentar ansehen
04.10.2012 09:21 Uhr von KingPiKe
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Tjeika: Das stimmt so natürlich. Trotzdem haben die verschiedenen Schriftarten ihre Vor- und Nachteile.

So dienen Schriftarten mit Serifen einen flüssigerem lesen, während man ohne den Text genauer erfassen kann.

Daher kann es durchaus sein, dasss diese neue Schriftart für Legastheniker besser geeignet ist.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?