03.10.12 18:29 Uhr
 489
 

Fußball/DFB-Pokal: Der TSV Havelse besorgt sich mobile Flutlichtanlage aus England

Am Abend des 30. Oktober dieses Jahres findet das DFB-Pokal-Spiel zwischen dem TSV Havelse und dem VfL Bochum statt. Allerdings besitzt das Wilhelm-Langrehr-Stadion keine Flutlichtanlage. Deshalb war der DFB dagegen, dass die Partie im Stadion der Havelser stattfindet.

Der TSV Havelse hat sich jetzt eine mobile Flutlichtanlage aus England besorgt und die DFB-Pokalpartie kann jetzt doch im eigenen Stadion ausgetragen werden. Diese Flutlichtanlage kommt aus Bolton und wird auf vier Lastwagen transportiert.

"Es war von Anfang an unser Ziel, im Wilhelm-Langrehr-Stadion spielen zu können. Wir sind sehr glücklich über diese Entscheidung im Sinne des Vereins und aller Fußballfans", so teilte der Verein mit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: England, DFB, DFB-Pokal, Flutlicht
Quelle: www.reviersport.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Neue FIFA-Zahlungen belasten Franz Beckenbauer schwer
Turnen: Fabian Hambüchen bezeichnet Verbandsreform als "größten Scheiß"
Fußball: Hertha-Coach wütend auf lange Nachspielzeit - "Das ist Bayern-Bonus"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

War die Schließung griechischer Banken 2015 legitim? EZB-Gutachten freigeben!
Studie: Immer mehr junge Menschen leiden unter Kopfschmerzen
Fußball: Neue FIFA-Zahlungen belasten Franz Beckenbauer schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?