02.10.12 22:18 Uhr
 432
 

Konzert im Microsoft-Store: Rapper rastet aus und demoliert Computer

Zum Geburtstag des Magazins "The Source" hatte Microsoft die Idee, den US-amerikanischen Rapper Machine Gun Kelly in einem ihrer Stores auftreten zu lassen.

Doch dies erwies sich als Fehlentscheidung. Bei seinem Auftritt rastete der Rapper aus und rappte "fuck these computers". Dabei hüpfte er zwischen den Computern und Tablets umher, von denen er offenbar einige beschädigte.

Drei Polizisten sowie mehrere Microsoft-Mitarbeiter mussten den Rapper aus dem Laden bringen.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Microsoft, Computer, Konzert, Geburtstag, Rapper, Store
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sylvester Stallone äußert sich zum Vorwurf der sexuellen Nötigung
"Justice League": Ben Affleck hatte von Filmset Batarang geklaut
"Minions"-Macher arbeiten an "Super Mario"-Animationsfilm

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2012 22:41 Uhr von kingoftf
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wer ist denn da der Rapper: ich seh auf dem Video nur einen scheinbar körperlich Behinderten, der extreme Motorikprobleme hat
Kommentar ansehen
02.10.2012 22:59 Uhr von Jlaebbischer
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
kingoftf: Du hast soeben eine Perfekte Beschreibung eines Rappers abgegeben ;)
Kommentar ansehen
03.10.2012 01:11 Uhr von CoffeMaker
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaub der hat sich in die Hose gemacht, die Buxen hängen soweit runter das sie wohl voll sind....^^

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?