02.10.12 21:43 Uhr
 456
 

Beim Herzinfark ist schnelles Handeln gefragt

Wer einen Herzinfarkt erleidet, sollte das nicht auf die leichte Schulter nehmen. Die Deutsche Herzstiftung in Frankfurt weist darauf hin, dass man damit nicht spaßen sollte.

Wichtig sei es, auch nur bei dem kleinsten Verdacht einen Notarzt zu rufen. Die wichtigsten Anzeichen auf einen Herzinfarkt seien Schmerzen im Brustkorb, die in Arme, Schulterblätter, Hals, Kiefer und Oberbauch ausstrahlen.

Schweißausbruch, Übelkeit und Atemnot sind die übrigen Symptome. Jährlich sterben rund 250.000 Menschen an einem Herzinfarkt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Krankheit, Herz, Herzinfarkt, Schnelligkeit, Handeln
Quelle: www.onmeda.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2012 21:47 Uhr von Oberhenne1980
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Was für eine Nullnews! Den Notarzt rufen, wenn Verdacht besteht! Na gratuliere!

DIe wichtigste Info fehlt natürlich:

Bei Verdacht auf Herzinfarkt NIEMALS die Beine hochlegen.
Kommentar ansehen
02.10.2012 22:01 Uhr von dahippi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wann raffst du es endlich mal: Nicht alles, das irgendwo auf einer Webseite zu lesen ist und ein Datum trägt, ist es wert hier als News eingeliefert zu werden!

Was für Schwachsinn und es wird jeden Tag schlimmer hier....
Kommentar ansehen
02.10.2012 22:06 Uhr von kloetenpony
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Oberhenne1980: wusste ich noch gar nicht mit den Beinen hoch... und ich häts gemacht als ehemaliger Sanitäter peinlich...
Kommentar ansehen
02.10.2012 23:02 Uhr von Oberhenne1980
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@kloetenpony: Ist mir bei der Erste-Hilfe-Schulung vor dem Zivi passiert.
Schön vorbildlich alles nach Protokoll abgehakt, dann hatte ich zwei Möglichkeiten zur Auswahl: Schwächeanfall oder Herzinfarkt. Da war das "Opfer" unklar in den Aussagen. Ich also Beine hoch, zack, tot.

Macht ja auch Sinn, dem Herzen durch das Hochlegen nicht noch mehr Blut zuzuführen, wenn es eh schon überlastet ist.
Kommentar ansehen
02.10.2012 23:03 Uhr von Pils28
 
+0 | -1