02.10.12 13:01 Uhr
 351
 

Wirbel um Peer Steinbrücks Nebeneinkünfte: Die Linke fordert Transparenz

Die politische Landschaft regt sich weiterhin über die Nebeneinkünfte des SPD-Kanzlerkandidats Peer Steinbrück auf, der wohl durch Vorträge eine halbe Million zusätzlich verdiente (ShortNews berichtete).

Die Linke forderte nun absolute Transparenz: "Wir sollten im Bundestag noch in dieser Legislatur über die Einführung einer Steinbrück-Klausel im Abgeordnetengesetz abstimmen."

Der Linken-Fraktionsvize Ulrich Maurer bezweifelt stark, dass Steinbrück für einen Vortrag nur 7.000 Euro bekomme. Steinbrück lehnt die Veröffentlichung seiner Steuererklärung ab, denn diese sei gemeinsam mit seiner Frau verfasst und deren private Daten habe er zu schützen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Die Linke, Wirbel, Transparenz, Nebeneinkünfte
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt
Sigmar Gabriel: Anti-Rechts-Bündnis durch Linksschwenk der SPD
Die Linke ist Macht- und ratlos wegen Mitgliederschwund in Richtung AfD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2012 13:53 Uhr von DieNachdenkliche
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Wer nichts zu verbergen hat Kennen wir ja alle, den selten dämlichen Satz. Damit wurde Onlinedurchsuchung, Fingerabdrücke im Pass, Einheits-Steuernummer und Vorratsdatenspeicherung "begründet". Aber wenn es um ein kleines bißchen Transparenz unserer Regierungsmafia geht, gilt dies freilich nicht.

Die Linken fordern (wie die Piraten) ja auch Transparenz bei Parteispenden und Parteisponsoring. Und damit haben sie vollkommen recht. Und es wäre insofern schade, wenn die 2013 nicht mehr in den Bundestag kommen sollten.
Kommentar ansehen
02.10.2012 14:26 Uhr von HetzersindKetzer
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wie: Wie sagte Steinbrück gestern so schön ? Schröder sei sein Vorbild.

Nach der Politikerkarriere arbeitet er bestimmt bei einer Bank.
Kommentar ansehen
02.10.2012 14:28 Uhr von Bobbelix60
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Dämliche Ausrede, Herr Bilderberger! Was interessiert einen die Steuererklärung. Es gibt wesentlich mehr Möglichkeiten seine Einkünfte nachzuweisen.

Ich freu mich auf nächstes Jahr. Bundestagswahl 2013: Pest oder Cholera!

@HetzersindKetzer: wieso nach? Er arbeitet doch bereits für die Banken. Ich sag nur Bankenrettung: IKB, HRE und Commerzbank. Fusion: Deutsche Bank mit Postbank. Alles von ihm mitzuverantworten. Vergessen bloß die meisten.

[ nachträglich editiert von Bobbelix60 ]
Kommentar ansehen
02.10.2012 14:41 Uhr von DieNachdenkliche
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Auch CDU und FDP sind empört? *lol*: Ein grandioser Lacher ist natürlich, dass sich auch die Heinis von CDU/CSU und FDP über das ganze Abkassieren von Peer Steinbrück erregen und Aufklärung fordern *lol* Dabei hocken sie doch selber lachend im abgeschmierten Filz.

Man kann ja mal ganz bescheiden fragen, ob sie nicht mit guten Beispiel voran gehen wollen und ihre eigenen Verfilzungen offenlegen. Das Gelächter wäre sicherlich groß, denn selbst ein Verbot von Politikerbestechung lehnen sie strikt ab. Begründung (Zitat): "Durch eine Verschärfung würden die Parlamentarier nach Ansicht von Union und FDP in der freien Ausübung ihres Mandats gehindert."

http://www.spiegel.de/...

Und ausgerechnet DIE hampeln jetzt empört durch die Medien?
Kommentar ansehen
02.10.2012 14:49 Uhr von Bobbelix60
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist halt Wahlkampfzeit! Jetzt wird noch mehr gelogen als vorher - bloß liebervoller und medienwirksamer verpackt, damit es der BLÖDleser auch frißt.
Kommentar ansehen
02.10.2012 16:49 Uhr von HetzersindKetzer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: Ich habe da eine(n) schöne(n) Seite bzw. Kommentar entdeckt: http://tinyurl.com/...

[ nachträglich editiert von HetzersindKetzer ]
Kommentar ansehen
02.10.2012 17:29 Uhr von Thimphu2003
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Steinbrück macht seine Nebenverdienst wenigstens: öffentlich, was man von anderen Politikern nicht behaupten kann. Und genau das wird ihm jetzt angelastet???
Daher: thumbs up für diese Ehrlichkeit.

Das sich die Opposition jetzt genau an dieser Ehrlichkeit stößt, ist dümmlich.

Die sollten mal die ganzen Nebentätigkeiten der FDP und CDU/CSU-Politiker offenlegen. So wie es Steinbrück tat.
Meinetwegen auch ohne öffentliche Ausbreitung der Steuererklärung.
Nur die Nebeneinkünfte ! ! !
CDU-Merz hat dagegen ja sogar geklagt. Weil er und seine Kumpanen wesentlich mehr und öfter absahnten während der MDB-Zeit.

Was glaubt man, was da so alles rauskäme?
Kommentar ansehen
02.10.2012 19:10 Uhr von Phyra
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@trara: du verstehst wohl unser politisches system nicht, und das ist ernst gemeint!
die meisten politiker, das heißt abgeordneten etc. haben ihre ganz normalen nebentaetigkeiten, sei es maurer, bäcker oder verkaeufer, und ein normale landtagsabgeordneter etc. kriegt bei weitem nicht genug geld um sein leben damit zu finanzieren.
Kommentar ansehen
02.10.2012 20:45 Uhr von Phyra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja, immer her mit den minusen, hetzen ist einfach, da moechte man die wahrheit einfach nicht sehen richtig? sonst muesste man ja mal ein bisschen nachdenken bevor man irgendwelche stammtischparolen wiederholt ;)
Kommentar ansehen
02.10.2012 22:08 Uhr von quade34
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
wie ist das mit den: ehrenwerten Herren der Linken? Di