02.10.12 11:13 Uhr
 761
 

Frauennothilfe ist überfüllt: Sexuelle Übergriffe auf Oktoberfest häufig wie nie

Auf dem Münchner Oktoberfest ist es zu so vielen sexuellen Übergriffen wie nie zuvor gekommen.

Bei dem Volksfest ist erst Halbzeit und die Frauennothilfe ist meist überfüllt. Bisher wurde eine Vergewaltigung angezeigt, die Dunkelziffer läge aber viel höher.

Oftmals suchten Touristinnen um Hilfe oder Frauen, die sich beim Alkoholkonsum überschätzten. "Die sitzen dann mit hochgerutschtem Dirndl auf der Wiese und schlafen. Klar, dass das manche Männer als Einladung sehen", so ein Security-Mitarbeiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vergewaltigung, Oktoberfest, Sexuelle Belästigung
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sexuelle Belästigung: Kandidatin aus TV-Show Donald Trumps klagt diesen an
NRW/Essen: Elf Anzeigen nach Stadtfest (Update)
Silvesternachtübergriffe in Köln: Ex-Polizeipräsident bittet Opfer um Verzeihung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2012 20:12 Uhr von Phillsen
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Warum ist das klar? Gibts heut eigentlich wirklich nur noch Lappen und Weicheier, die es nicht gebacken kriegen eine Frau nüchtern und zurechnungsfähig so heiss machen können, dass sie einen wenns sein muss an der Krawatte zur Besenkammer ziehen?

Ich schäm mich so langsam nur noch für die Männerschaft.
Pfosten, Möchtegerns.
Kommentar ansehen
10.10.2012 14:23 Uhr von Schwertträger