02.10.12 10:26 Uhr
 828
 

Radikalreform: Europäische Union will Banken zerschlagen

Geht es nach EU-Kommissar Michel Barnier, sollen Großbanken in der Europäischen Union bald in separate Einheiten zerschlagen werden. Somit soll eine Abwicklung in wirtschaftlicher Schieflage möglich sein und das Risiko der Haftung der Steuerzahler minimiert werden.

Damit wäre auch das Argument "too big to fail" von systemrelevanten Banken nicht mehr haltbar. Die Expertengruppe plant das Spekulationsgeschäft vom Privat- und Firmenkundengeschäft zu trennen. Eine Absicherung riskanter Geschäfte über Spareinlagen wäre nicht mehr möglich.

Weil die EU-Kommission diesem Vorschlag folgen kann, aber nicht muss, laufen die Lobbygruppen Sturm. Die Banklobbyisten wollen durchsetzen, dass Universalbanken weiter bestehen bleiben und das Spekulationsgeschäft erst ab einer bestimmten Höhe der Bilanzsumme vom Basisgeschäft getrennt werden soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sicness66
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Plan, Risiko, Europäische Union, Bankenregulierung
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aufruf der Türkei-EU-Kommission an die Europäische Union
Schottland: Kein Mindestpreis für Whisky
Flüchtlingskrise: Heiko Maas kritisiert Bruch der Dublin-Regel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2012 10:26 Uhr von sicness66
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Den Vorschlag gab es auch schon vier Jahren und passiert ist nichts. Da man aber zur Zeit an einer einheitlichen Bankenaufsicht arbeitet, dürfte das Thema wieder im Niemandsland des Tagesgeschäft verschwinden. Schade eigentlich...
Kommentar ansehen
02.10.2012 11:15 Uhr von golf66
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Das Trennbankensystem: werden die Gangster in Brüssel nicht wieder einführen. Damit können sie dem Bürger Europas nicht mehr so viel Geld aus den Taschen ziehen.

http://bueso.de/...

Der gute Mann wird mit wohl mit seiner Idee, jetzt zum Aktensortierer im Keller werden.
Kommentar ansehen
02.10.2012 12:45 Uhr von FamousK
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Alle Diskussionen: zum Finanz- und Bankensystem sind für mich wie ein Onkologenkongress, der darüber diskutiert, ob man Tumore demnächst nicht lieber grün statt gelb anmalen sollte.

Zinseszins, Hochfrequenzhandel, Ratingagenturen usw gehören verboten.
Kommentar ansehen
02.10.2012 22:28 Uhr von hofn4rr
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
lustige news: jeder mit etwas halbmäßigen verstand kann sich doch vorstellen, wie die vermeintliche zerschlagung aussehen wird.

richtig wäre, aus den banknoten eine staatsnote zu machen, aber dafür hat kein politiker seit j. f. k. die eier dafür.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aufruf der Türkei-EU-Kommission an die Europäische Union
Schottland: Kein Mindestpreis für Whisky
Flüchtlingskrise: Heiko Maas kritisiert Bruch der Dublin-Regel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?