02.10.12 09:30 Uhr
 125
 

Schweiz: Initiative gegen Nahrungsmittelspekulationen

Die Schweizer JungsozialistInnen (JUSO) und einige Hilfswerke haben diesen Montag eine Initiative lanciert, die ein Verbot von Spekulationen auf Nahrungsmittel in der Schweiz erwirken soll. Diese "widerlichste Form der Profitmacherei" soll Schuld an der Hungersnot in der Dritten Welt sein.

Die Initiative soll Investments in Finanzinstrumente, die sich auf Agrarrohstoffe und Nahrungsmittel beziehen verbieten. Davon ausgenommen wären aber Absicherungsverträge zwischen Produzenten und Händlern über Termine und Preise für bestimmte Liefermengen.

Da der Anteil der Spekulanten im Nahrungsmittelhandel auf 80 Prozent gestiegen ist, ist der Preis in den letzten Jahren stetig gestiegen. Gerne wird selbst bei Nahrungskrisen spekuliert, was den Preis nahezu verdoppelt. Einen Drittel des weltweiten Nahrungsmittelhandel wird über die Schweiz getätigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Chefkoch83
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Schweiz, Nahrung, Initiative
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ein Verbraucher bekommt 30.000 Likes für bösen Facebook-Post an Aldi-Süd
Google zahlt Frauen offenbar geringere Gehälter als Männern
Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2012 10:20 Uhr von Pils28
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Spekulationen sind generell problematisch. Da wird Profit aus Industrien gezogen ohne irgendeine Gegenleitung, keine Investitionen in Produktion oder Distribution, kein realer Handel. Schlicht parasitär so etwas.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Patientin wurden 22 gesunde Zähne gezogen
Alkohol am Steuer: Golfstar Tiger Woods festgenommen
Real analysiert heimlich Kundengesichter, die auf Werbung an der Kasse schauen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?