02.10.12 05:55 Uhr
 241
 

Peer Steinbrück verdiente in dieser Legislaturperiode mindestens 698.945 Euro

Der Kanzlerkandidat der SPD, Peer Steinbrück, steht direkt nach seiner Ernennung zum Kandidaten aufgrund seiner Einkünfte im Rampenlicht.

Seit 2009 hielt Steinbrück 81 Vorträge, wobei er für 76 dieser Vorträge mindestens 7.000 Euro pro Vortrag erhielt. Zudem kommen noch sein bezahltes Aufsichtsratsmandat bei ThyssenKrupp und Buchveröffentlichungen dazu, wodurch er seit 2009 auf Einkünfte in Höhe von mindestens 698.945 Euro kommt.

Steinbrück kündigt allerdings an, dass er nun sein Aufsichtsratsmandat niederlegen werden und zudem auch keine Vorträge mehr halten wird, für die ein Honorar fällig wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Peer Steinbrück, ThyssenKrupp, Verdienst, Legislaturperiode
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück startet Comedy-Karriere
Peer Steinbrück wird nach Bundestagsaus Vorstandsberater der Direktbank ING-DiBa