01.10.12 20:52 Uhr
 180
 

Remscheid: Hochexplosive Pikrinsäure - Schule musste evakuiert werden

In Remscheid musste das Schulzentrum Klausen teilweise evakuiert werden, weil hochexplosive Pikrinsäure in der Chemikaliensammlung vorgefunden worden war.

Von der Evakuierung waren rund 300 Schüler betroffen. Die Teilräumung verlief ohne jegliche Zwischenfälle.

Die Pikrinsäure konnte schließlich verflüssigt werden und war somit nicht mehr explosiv.


WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schule, Evakuierung, Remscheid, Explosionsgefahr
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Bangladesch hat fast eine Million Rohingya-Flüchtlinge aus Myanmar aufgenommen
Braunschweig: Bei spektakulärer Flucht verfolgen 21 Polizeiautos 18-Jährigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke
Fußball: Superstar Neymar erhält erste Rote Karte bei Paris Saint-Germain


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?