01.10.12 18:56 Uhr
 264
 

Österreich: Kinder steckten Zimmer in Brand, nachdem sie ihre Mutter einsperrten

Am Montag kam es im obersteirischen Bezirk Leoben beinahe zu einem Unglück.

Ein dreijähriger Junge hatte seine 23 Jahre alte Mutter in ihrem Schlafzimmer eingesperrt. Anschließend steckten der Dreijährige und sein vier Jahre alter Bruder Seiten eines Buches mithilfe eines Feuerzeuges in Brand. Als die Matratze sofort Feuer fing, befreite der Vierjährige die Mutter.

Diese brachte die Kinder in Sicherheit und kämpfte anschließend gegen die Flammen. Dadurch zog sie sich eine Rauchvergiftung zu. Der Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Mutter, Brand, Zimmer
Quelle: derstandard.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.10.2012 22:10 Uhr von neisi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nein, das Unglück IST schon passiert: was die beiden Idioten noch für Schäden und Kosten verursachen können...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?