01.10.12 17:02 Uhr
 1.131
 

Autobahn 27: Vorsicht vor tieffliegenden Golfbällen

Autofahrer, die die Autobahn 27 bei Bremerhaven befahren, sollten auf tieffliegende Golfbälle aufpassen.

Denn die Spielgeräte stammen von einem benachbarten Golfklub und werden von den Golfspielern unabsichtlich auf die Schnellstraße befördert.

"Seien Sie in der Nähe der Autobahn weitsichtig vorsichtig in Ihrer Spielweise und wählen Sie das vom Club vorgeschlagene Eisen", so die offizielle Bitte der Polizei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Autobahn, Golf, Vorsicht
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Hitlercode auf Kinderkarussell
Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.10.2012 17:42 Uhr von MeisterH
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch: Dass ich als unmittelbarer Anwohner noch nie etwas davon mitbekommen habe...
Kommentar ansehen
01.10.2012 18:06 Uhr von Dracultepes
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Und ich als unmittelbarer vorbeifahrer wurde zumindest noch nicht getroffen.

Toi Toi Toi

Hätte man sich das nicht denken können als man das Ding gebaut hat? Der ist nun noch nicht soooo alt.

Notfalls muss halt nen Fangnetz aufgestellt werden.

Wer zahlt denn wenn ein Golfball einen schweren Unfall auslöst?
Kommentar ansehen
01.10.2012 18:12 Uhr von ROBKAYE
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: Wie hoch soll das Fangnetz deiner Meinung nach werden?
Kommentar ansehen
01.10.2012 18:43 Uhr von Joeiiii
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist doch völlig bescheuert, daß man einen Golfplatz neben der Autobahn baut. Oder war der Golfplatz schon vor der Autobahn da? Wenn wenigstens von der Autobahn weggespielt werden würde. Aber alein schon die Tatsache, daß man wohl Bälle in die Richtung der Autobahn schlagen muß und sich ein Ball auf die Fahrbahn verirren kann, ist ein WAHNSINN! Man stelle sich mal vor, was da passieren kann! Egal wie ein Auto getroffen wird: Für einen Schreck reicht es allemal. Ein Lenkrad ist schnell verrissen und Schlimmeres folgt.
Kommentar ansehen
01.10.2012 19:40 Uhr von Der_Norweger123
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ROBKAYE: Hoch genug.

10 meter oder so.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurz vor Weihnachten: Amazon-Mitarbeiter streiken in zwei Versandzentren
Batman-Film mit Ben Affleck wird noch vor "Justice League 2" gedreht
Boxen: Wladimir Klitschko gegen ungeschlagenen Briten Joshua am 29. April 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?