01.10.12 12:09 Uhr
 14.298
 

Frau wird auf Betriebsfeier sexuell belästigt - nun verliert sie vermutlich ihren Job

Es passierte auf einer Betriebsfeier am Chiemsee im Juli diesen Jahres. Dort wurde eine 25 Jahre alte Frau von einem betrunkenen Kollegen sexuell belästigt. Er hielt sie fest und grapschte ihr mehrmals grob an den Busen.

Glücklicherweise kamen ihr Kollegen zu Hilfe. Doch dann das Unglaubliche. Statt hart gegen den Täter vorzugehen, wird diesem in seiner Firma lediglich ein Alkoholverbot ausgesprochen. Und die Frau, so wird ihr gesagt, müsse in Zukunft nicht mehr mit ihm zusammenarbeiten.

Doch schon kurz darauf muss sie zu ihm ins Büro. Anstatt sich bei ihr zu entschuldigen, redet er von Filmriss und er wisse nicht mehr, was er getan habe. Doch es kommt noch schlimmer für die Frau: Ihr Ein-Jahres-Vertrag wird wohl nicht mehr verlängert, sodass sie bald auch ihren Job verliert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Arbeit, Job, Vorfall
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.10.2012 12:28 Uhr von MarcTaleB
 
+176 | -4
 
ANZEIGEN
Auf die News habe ich gewartet denn die Überschrift war mal wieder klar:
Wieder einmal wird etwas falsches suggeriert (übrigens auch in der Quelle).
Auch wenn es in der News selber richtig steht, wird angedeutet, dass sie Aufgrund der Belästigung den Job verliert.
So schlimm das Geschehe auch ist, hat es nichts mit dem Verlusts des Jobs zu tun, der der Frau unweigerlich bevorstand. Dies ist in meinen Augen eine Manipulation der Geschichte, wie sie halt von BILD und Co angestrebt wird.
Und da Bewertungen mittlerweile fast nur noch von Newsschreibern kommen, die so etwa garantiert ok finden (würden es ja selber auch so schreiben), warte ich wie bei meiner letzten Überschriftsbeschwerde nur so auf die Minusse. Denn die werden kommen...
Kommentar ansehen
01.10.2012 12:31 Uhr von Bobbelix60
 
+39 | -3
 
ANZEIGEN
@MarcTaleB: Nö...hast ein Plus von mir. Sehe das genau so.
Kommentar ansehen
01.10.2012 12:36 Uhr von MrMatze
 
+35 | -5
 
ANZEIGEN
Nur nicht nachdenken Hier hätte Spenci mal die Gelegenheit gehabt zu zeigen, dass er auch mal mitdenken kann.
Stattdessen Tippt er die Blöd News einfach nur ab...

Gebe Marc vollkommen recht.
Kommentar ansehen
01.10.2012 12:58 Uhr von Phillsen
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Also entschuldigen hätte er sich können: Ganz egal was wie und wo, aber ne Entschuldigung wäre wirklich angebracht gewesen. Klar sie könnte da drüber stehen und nich so ein Theater machen denn man weiß doch auch wann man Betriebsfeiern verlässt.
Spätestens wenn der erste anfängt zu lallen wirds zeit zu gehen.

Aber wenns Ihr so unangenehm war, dass sie es innerhalb der Firma angezeigt hat, dann führt an mindestend einer Entschuldigung kein Weg vorbei.
Kommentar ansehen
01.10.2012 13:05 Uhr von Schwertträger
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Schliesse mich Marc an: Der in der Überschrift angedeutete Zusammenhang zwischen Übergriff und Kündigung ist so nciht zwingend, obwohl er unter Umständen tatsächlich mit hinein spielt, ob jemand Neues mit Jahresvertrag geholt wird (falls erforderlich), oder ihr alter Vertrag verlängert wird.
Kommentar ansehen
01.10.2012 13:53 Uhr von MarcTaleB
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
@daim01: Ich habe Dir zwar keine Bewertung gegeben, aber ich antworte trotzdem mal.
Grundsätzlich ist das so: Egal welchen Geschlechtes Du bist. Packt Dich jemand ohne Deine Erlaubnis falsch an, kannst Du dagegen vorgehen. Ein Frau hat aber GRUNDSÄTZLICH ein anderes Verständnis dafür als ein Mann. Frauen sind nun mal feinfühliger in solchen Sachen als Männer (denen es halt meist egal ist, weil sie froh sind, angepackt zu werden) und es scheint, als seist Du einer der Männer, die so etwas nicht kapieren und sich dann später Wundern, wenn sie eine geknallt bekommen oder sonst etwas passiert.
Das hat nichts mit Relevanz zu tun.
Du trittst ja auch nicht auf einen Hamster, nur weil ein Hund das ja auch aushält, oder...?
Und das Wichtigste: Du weißt ja nicht mal, was passiert ist. Laut News hat er sie mehrfach an die Brüste gePACKT. Soll auch Frauen geben, denen das weh tut.
Vielleicht sollte Dir ja mal jemand in die Eier treten? Brauchst Dich dann ja auch nicht so anzustellen. War ja nur ein mal.
Kommentar ansehen
01.10.2012 13:58 Uhr von Schwertträger
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@daim01: Ja und nein: Sicher KANN man über so etwas hinwegsehen, man MUSS aber nicht.
Außerdem hat er ihr weh getan, also auch eine Körperverletzung begangen. Und er hat sie mit der Faust bedroht, also auch noch Nötigung.

Das ist schon sehr heftig und etwas völlig anderes, als wenn einem ein angesäuselter Kollege liebevoll und brummbärig an die Wäsche geht.

Leute, die unter Alkoholeinfluss aggressiv werden, müssen empfindlich in ihre Schranken verwiesen werden, damit sie lernen, dass sie damit nicht durchkommen.
Dass er sich nicht mal zu einer Entschuldigung durchringen kann, zeigt doch schon seinen miesen Charakter.
So etwas willst Du ungestraft lassen?
Kommentar ansehen
01.10.2012 14:03 Uhr von Schwertträger
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@hoenipoenoekel: Nicht ganz: >Eine anständige Frau hätte ihn einfach ordentlich an die Eier gepackt und mal richtig zugedrückt.<


Das ist ein durchaus probates Mittel gegen normale Grapscher.
Da der Typ ihr aber ja sowieso schon mit der Faust gedroht hat, hätte er sie wahrscheinlich zusammengeschlagen, wenn sie das gemacht hätte, denn sie hätte ihn ja wahrscheinlich nicht gleich volle Kanne gequetscht..

Außerdem darfst Du nicht vergessen, dass die meisten Menschen eine natürliche Hemmschwelle haben anderen wehzutun. Eigentlich ganz vernünftig.
Kommentar ansehen
01.10.2012 14:11 Uhr von Iceman_der_Erste
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
sexuelle belästigung: Sexuelle Belästigung ist ein Kündigungsgrund, Warum Arbeitet der Mann da überhaupt noch ??
Kommentar ansehen
01.10.2012 14:28 Uhr von Schwertträger
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
@hoenipoenoekel: >Wenn ich so einen Laden hätte und da würde eine Zeitverträgerin so einen Aufstand machen...dann wäre die auch bei mir Geschichte.
...
Ich mache die Regeln nicht, aber das ist leider Realität!<


Wie´s aussieht machst Du sie doch.
Denn wenn man so eine Entwicklung unterstützt, setzt sie sich fort.


>In der heutigen Zeit braucht man Mitarbeiter die eine harte Haut haben <

Und warum?
Weil solche Aasgeier wie dieser unter Alkoholeinfluss aggressive Typ keine Grenzen gesetzt bekommen.


>und weinerliche Weicheier kann niemand mehr gebrauchen.<

Wer sagt, dass die Frau weinerlich ist?
vielleicht ist sie auch kämpferisch und empört und will nicht, dass solche Zustände in der Gesellschaft einreissen.

Wäre ich Chef, müsste sich der Mitarbeiter vor allen öffentlich bei der Frau entschuldigen. Zudem würde ich ihm noch andere Strafmaßnahmen aufbrummen .... und ihn entlassen, falls irgendetwas in der Art nochmal vorkäme.
Die Tatsache, ob da eine Zeitarbeiterin beteiligt wäre, wäre dabei völlig egal, denn mir ginge es um´s Prinzip, ein solches Verhalten in meinem Umfeld (ob privat oder beruflich) nicht dulden zu wollen.


Die Bild-Zeitung einzuschalten, fänd eich auch nicht in Ordnung, aber wenn die internen Maßnahmen nichts bringen bzw. gar keine internen Maßnahmen erfolgen, bleibt der Frau wohl wenig anderes übrig.

[ nachträglich editiert von Schwertträger ]
Kommentar ansehen
01.10.2012 15:13 Uhr von Schwertträger
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
@daim01: > Diese Frau übertreibt es dermaßen dass ich mir nur an den Kopf packen kann.<

Du unterschätzt einfach den psychischen Effekt!

Es gibt Leute, die so einen peinlichen Übergriff wegstecken, aber es gibt auch Leute, die das nicht können. Deswegen kann man letzere trotzdem nicht einfach als Übertreiber abstempeln udn nicht ernst nehmen.
Ein Boxer kann auch mehr Schläge einstecken ohne zu heulen, aber wenn jemand anderer heult, nachdem ihm die Nase gebrochen wurde, ist er trotzdem kein Übertreiber, sondern einfach weniger gewohnt.

Und so ist es auch bei dieser Frau. Ihre Welt war heile und behütet. Sie ist jung, empfand das Team als toll und fühlte sich dort wahrscheinlich familiär wohl. Vielleicht war sie auch ein wenig naiv. Da hat de Typ sie rausgerissen. Und das hinterlässt jetzt Spuren.

Und selbst wenn sie nicht psychisch betroffen wäre: Sie wäre ja dämlich, wenn sie sich nicht krank melden und weiterhin mit dem Typ zusammenarbeiten würde, nur weil die Geschäftsführung zu blöd ist durchzugreifen.
Und wenn sie jetzt zum Arzt geht, muss der Grapscher das im Falle eines Prozesses bezahlen. Und das finde ich in Ordnung. vielleicht lernt er dann, dass er nicht so viel suafen sollte, wenn er dann Filmrisse hat und Dinge tut, für die er sich nicht entschuldigen will.
Kommentar ansehen
01.10.2012 15:28 Uhr von MarcTaleB
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
@daim01: Mal ne andere Frage? Was, wenn es Deine Freundin gewesen wäre?
Würdest Du dann auch sagen, sie solle sich nicht so anstellen, wenn sie total fertig nach Hause kommt, weil ein Arbeitskollege sie angegrapscht hat?
Und jetzt bitte ERHLICH antworten!!

[ nachträglich editiert von MarcTaleB ]
Kommentar ansehen
01.10.2012 15:37 Uhr von ghost12345
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@MarcTaleB: du fuchs ;)
Kommentar ansehen
01.10.2012 15:45 Uhr von MarcTaleB
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
...nuff said kwt

Edit: OK. Muss doch noch was sagen.
@daim01:
Merkste überhaupt noch was??
Da schimpfst Du rum, die stellt sich an und dann aber im nächsten Moment willste los und jemanden "besuchen"...
Aber wann beginnt denn bei Dir ein sexueller Übergriff?


[ nachträglich editiert von MarcTaleB ]
Kommentar ansehen
01.10.2012 15:50 Uhr von Manchurian
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
billige anmache Kein wunder bei meiner betrieblichen weihnachtsfeier haben sich die frauen wie prostituierte angeboten also ich kann den chef verstehen wenn da nicht mehr gelaufen ist.
Kommentar ansehen
01.10.2012 16:13 Uhr von MarcTaleB
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@daim01: Ich habe nie behauptet, dass Du das gutheißt. Aber Du spielst ein ernstes Thema gefährlich herunter.
Ich vermute mal nicht, dass die Frau von selber drauf gekommen ist, der BILD bewusst zu sagen, das ihr Vertrag nicht verlängert wird, aber wer die BILD kennt, weiß, dass die sich das selber hochspielen. Da werden Recherchen gemacht, die extrem grenzwertig sind. Ließ mal das Buch "Schlagzeilen". Aber auch so weiß das ja so ziemlich jeder, wie die BILD aus einer Mücke einen Elefanten macht. Auch könnte die BILD die Frau angestachelt haben, Anzeige zu erstatten und/oder zum Anwalt zu gehen.
Es könnte aber auch so gewesen sein, dass die Frau zur Polizei und/oder dem Anwalt gelaufen ist. Dort wurde dann Anzeige erstattet und eine Pressemitteilung rausgegeben. An solche Sachen hängt sich die BILD auch gern.
DOCH: Ich glaube der Frau grundsätzlich, dass sie angegrapscht wurde. Und das reicht MIR PERSÖNLICH aus, um hier ein Fehlverhalten Deinerseits zu erkennen, wenn Du das herunterspielst.
Dazu kommt noch, dass Du anscheinend Unrecht mit Unrecht vergilst und dafür auch Gewalt anwenden würdest.
Auch dies ist ein Fehlverhalten.
Kommentar ansehen
01.10.2012 16:15 Uhr von Schwertträger
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@daim01: >Und jetzt soll Sie von der Grapschaktion einen physischen Schaden davon getragen haben? Sorry, irgendwie empfinde ich bei dieser ganzen Aktion mehr Hollywood als Realität.<

Und nur weil es Dir an Einfühlungs- und Vorstellungsvemögen mangelt, soll an der Sache nichts dran sein?
Sprich mal mit einem Psychiater, um Dich über die Tatsachen der Möglichkeiten und Tiefen (bzw. auch Untiefen) der menschlichen Psyche sowie ihr Funktionieren informieren zu lassen. MIR musst Du nicht glauben.


>Beim Busengrapscher eines betrunkenen Kollegen würde meine Freundin darüber lachen .... Bei einem sexuellen Übergriff (die hier bei der Bild fälschlicherweise suggeriert wird), <

Ein Busengrapscher IST ein sexueller Übergriff.
Da ist die Gesetzeslage völlig eindeutig.

Und Dein Besuch bei demjenigen wäre ebenfalls ein Gesetzesübertritt. Aber er passt in das "rustikale" Bild, dass Du hier abzugeben versuchst.

[ nachträglich editiert von Schwertträger ]
Kommentar ansehen
01.10.2012 16:24 Uhr von Nebelfrost
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wir wissen doch schon länger, dass spencinator ein trittbrettfahrer von crushial ist.
Kommentar ansehen
01.10.2012 16:35 Uhr von Schwertträger
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Manchurian: Und? Merkst Du den Unterschied?

Auf der von Dir beobachteten Frauen haben die Frauen was getan? Sie haben sich angeboten!
Soso.
Was hat diese Frau getan?
Sie hat sich NICHT angeboten.

Auf ein Angebot kann man eingehen, auf ein Nichtangebot kann man nicht dahingehend reagieren, in dem man sich einfach mit Gewalt (Faust!) nimmt, was einem nicht angeboten wird.

Erstaunlich, dass Dir der Unterschied nicht selber auffällt.

Ich möchte Euch mal sehen, wenn Euch bei so einer Feier eine Frau die Hand in die Hose steckt, schmerzhaft an Euren Eiern rumfummelt, die Kollegen das mitbekommen und die Frau Euch noch mit Gewalt droht (stellt sie Euch massig und kräftig vor), wenn ihr "hör auf! Nimm die Hand da weg!" sagt.
Und dann sagt der Chef noch zu Euch "joah, alles nicht so schlimm, jetzt geh mal zu ihm rien und tu so, als wenn nichts gewesen wäre". Aber die Kollegen gucken alle, als wenn Du ´nen Makel hättest.

Habt Ihr keine Phantasie, dass Ihr das als so harmlos anseht?
Kommentar ansehen
01.10.2012 17:04 Uhr von kontrovers123
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Zum Glück gibt es nicht in Afghanistan passiert, sonst wäre ja wieder Islam-Hetze hier angesagt.
Kommentar ansehen
01.10.2012 17:24 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Bei mir wäre der Kerl geflogen(sofern möglich). Der Vertrag der Frau wäre allerdings auch nicht verlängert worden wenn sie von Juli bis jetzt krank geschrieben gewesen wäre.

"Habt Ihr keine Phantasie, dass Ihr das als so harmlos anseht?"

In meiner Fantasie hätte dir Frau nach der ersten Warnung ne gebrochene Nase gehabt. Da kann sie auch She Ra sein und ich hinterher im Krankenhaus landen.
Kommentar ansehen
01.10.2012 17:43 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
nsopcfjepw: "Anstatt sich bei ihr zu entschuldigen, redet er von Filmriss und er wisse nicht mehr, was er getan habe."

darf er das nicht, vll hatte er wirklich einen filmriss
Kommentar ansehen
01.10.2012 17:46 Uhr von Zuvo
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Man: Sie wird nicht gekündigt! Ihr Vertrag läuft aus was evt auch vorher passiert wäre. Es ist mittlerweile normal das man nur noch Zeitverträge nach der Ausbildung bekommt und nicht übernommen wird. Ich geh wegen dem ALter davon aus das das genau so bei Ihr zutriffft -.-
Kommentar ansehen
01.10.2012 17:58 Uhr von Schwertträger
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Alice_underground: Falls er wirklich einen Filmriss hatte, müsste er sich für den zusätzlich entschuldigen.
Ein Filmriss ist nämlich kein Aushängeschild und keine Trophäe, sondern ein Kontrollverlust, mit dem man seine Mitmenschen belästigt.
Kommentar ansehen
01.10.2012 18:40 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
naja: wer weiss was wirklich vorgefallen ist, wenn man sich überlegt, was heutzutage schon alles als sexuelle belästigung zählt. eigentlich war ja er das opfer, mit einem filmriss ist nicht zu spassen. es ist einfach unverantwortlich, wenn die leute tatenlos zusehen, wie er immer mehr trinkt und nichts dagegen unternehmen und ihn whh. sogar noch zum weitertrinken animieren, um sich an seinem ausfall zu belustigen. und jetzt wär er der sündenbock weil er sich im suff nahe am koma nicht mehr beherrschen konnte oder wie?

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?