01.10.12 11:53 Uhr
 411
 

Pakistan: Blasphemie-Prozess einer geistig behinderten 14-Jährigen wird verschleppt

Obwohl selbst die Polizei inzwischen davon überzeugt ist, dass das 14-jährige Mädchen unschuldig ist, will Pakistan das umstrittene Blasphemie-Verfahren gegen sie nicht einstellen.

Das geistig behinderte Mädchen soll den Koran verbrannt haben, weshalb sie zunächst eingesperrt wurde. Inzwischen ist sie zwar auf Kaution frei, der Prozess soll aber offenbar verschleppt werden.

Die Beleidigung des Propheten Mohammed kann in Pakistan mit der Todesstrafe belegt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Mädchen, Pakistan, Blasphemie
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Koch nach sexuellem Missbrauch an Jungen in Psychiatrie eingeliefert
Terrorverdacht: Dschaber al-Bakr bestellte Bombenbauteile mit Amazon-Gutscheinen
Polizeigewerkschaftler Rainer Wendt: "Wir schieben die Falschen ab"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.10.2012 17:11 Uhr von kontrovers123
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Was soll man sagen: Manchmal hat Meinungsfreiheit ihre Grenzen. Jemand soll man in Deutschland die israelische Flagge verbrennen oder den Holocaust leugnen.
Kommentar ansehen
01.10.2012 21:04 Uhr von silent_warior
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ kontrovers123: Wenn man das macht bekommt man in Deutschland Ärger, in anderen Ländern ist man vielleicht ein Volksheld ... aber ich bin ganz froh dass es hier nicht so ist wie in vielen anderen Ländern und das soll auch so bleiben.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Fußball: Freiburgs Trainer warnt eindringlich vor Fremdenhass nach Mord
Donald Trump bleibt auch als US-Präsident Produzent von Reality-TV-Shows


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?