01.10.12 07:55 Uhr
 110
 

Burgtheater Wien: "Der Alpenkönig und der Menschenfeind" neu inszeniert

Ferdinand Raimund spaltet die Theatergemeinde: Während die einen finden, man könne "Der Alpenkönig und der Menschenfeind" nicht originalgetreu genug inszenieren, sagen die anderen, dass dem Stück nur mit einer radikalen Interpretation beizukommen sei.

Im Wiener Burgtheater ist seit Samstagabend klar: Es gibt einen dritten Weg. Regisseur Michael Schachermaier hat das romantisch-komische Zaubermärchen generalüberholt, den zierlichen Putz abgeschlagen und den Alpenkönig geschickt für das Psychodrama des Herrn Rappelkopf in Stellung gebracht.

Für den richtigen Ton sorgte an diesem Abend die Elektronikmusikerin "Gustav".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Wien, Theater, Stück, neu, Inszenierung
Quelle: orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben
Skandalfilm "Nekromantik" wird in Comicform fortgesetzt
Comics: U.S.Avengers sollen ein neues schwules Pärchen erhalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?