29.09.12 20:00 Uhr
 1.853
 

Für Filmprojekt: Ex-Bundespräsident Christian Wulff wollte Geld von Siemens

Es gibt erneute Enthüllungen über den zurückgetretenen Bundespräsidenten Christian Wulff. Demnach soll er Geld von Siemens erbeten haben, um ein Filmprojekt eines Freundes zu unterstützen.

Bei dem Streifen handelt es sich um den Film "John Rabe" von David Groenewold, der mit Wulff befreundet ist. In dem Film geht es um einen Siemens-Manager im Zweiten Weltkrieg, der sich in China als Lebensretter für tausende Menschen erwies.

"Ich habe die Bitte, dass die Siemens AG sich stärker als bisher in das Projekt einbringt", schrieb Wulff, der anbot, dass Siemens auch eine Beteiligung bei der "Auswertung des Films" erhalten könne. Groenewold bezahlte Wulff offenbar im Gegenzug für diese "Kontaktanbahnung" einen Oktoberfestaufenthalt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Geld, Chef, Siemens, Bundespräsident, Christian Wulff
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2012 21:01 Uhr von HetzersindKetzer
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
John Rabe ist ein sehr guter Film, aber ich kann nirgends sehen, dass der von David Groenewold war. Weder war er da als Regisseur, noch als Produzent beteiligt.

Übrigens: Der Film hat 8 Preise gewonnen.

Da werden auch die Gräueltaten der Japaner an den Chinesen gezeigt (Enthauptungen). Hätte ich von einem deutschen Film nicht erwartet.

So als Verteidigung für den Film, aber nicht für den Wulff.

[ nachträglich editiert von HetzersindKetzer ]
Kommentar ansehen
29.09.2012 23:20 Uhr von Floetistin
 
+5 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.09.2012 03:27 Uhr von Starbird05
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@Floetistin: Wenn man keine Ahnung hat.... einfach mal die............. halten.

Wulff war und ist eine Schande für Deutschland
Kommentar ansehen
30.09.2012 06:26 Uhr von Leeson
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
JUTI!!! Da drehe ich jetzt n Filmchen über die Anfange Microsofts
und verlange dann auch eine Beteiligung.

Ist zwar ein alter Hut aber wenn ich kündige,
bekomme ich nix vom Staat.
Er schon... das ist ganz frecher ;)
Kommentar ansehen
30.09.2012 09:27 Uhr von El Damiano
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich mag Floetistinen: auch nicht!
Bläserinen sind mir lieber... ;-)
Kommentar ansehen
30.09.2012 09:40 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ParaShut, ich würde wetten, seine Frau verläßt das Land freiwillig.
Für die ist Deutschland verbrannter Boden.
Sollnse hingehn, wo der Pfeffer wächst.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?