29.09.12 15:09 Uhr
 987
 

USA: Mitt Romney verliert weiterhin an Boden gegenüber Obama

Bei den aktuellsten Prognosen zur Wahl des US-Präsidenten verliert der Kandidat der Republikaner, Mitt Romney, in den wahlentscheidenden Bundesstaaten weiter an Boden. Dies führt in seiner eigenen Partei offenbar zu Panik und mehrere Weggefährten distanzieren sich von ihm.

Gerade von den eher konservativen Medien kommen dieser Tage kritische Stimmen. So sei Romney für die Republikaner ein mieser Kandidat, verlautet es aus seiner eigenen Wahlkampfmannschaft, und er sei kein toller Politiker. Er würde nur in Zahlen denken, und die Wähler nicht verstehen.

Da zur gleichen Zeit mit den Präsidentenwahlen jene zum Kongress laufen, und Parteifreunde befürchten durch ihn zu verlieren, distanzieren sich von ihnen immer mehr von Romney. Ebenfalls tauchen jene Politiker ab, die in vier Jahren selbst als Kandidat zum Präsidenten auflaufen wollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bildungsminister
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Barack Obama, Kongress, Mitt Romney
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Keine Beweise: Donald Trump beharrt darauf, Barack Obama habe ihn abgehört
Abhörvorwürfe von Donald Trump an Barack Obama laut Republikaner haltlos
Barack Obama ordnete Cyberangriffe auf das nordkoreanische Raketenprogramm an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2012 15:09 Uhr von Bildungsminister
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Interessant ist zu sehen wie die Wähler in den USA auf Romney reagieren. Nach Bush hätte man gedacht, dass diese im Grunde jeden Wählen, der nur Arbeit verspricht und gegen Taliban wettert. Aber selbst für diese scheint Romney eine Spur zu abgedreht. Dabei sind es gerade liberale Medien die Romney hoch halten, seine eigenen Leute, z.B. Fox News, lassen ihn zusehends fallen. Und dabei hat die heiße Phase gerade erst angefangen. Aber nun gut, Wahlergebnisse tendieren zum Überraschen. Abwarten!
Kommentar ansehen
29.09.2012 16:30 Uhr von erw
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
Eine News ist doch immer irgendwie eine Meldung, die einen erstaunen sollte, oder? Also so mit nicht vorhersehbarer Wendung und so...
Kommentar ansehen
30.09.2012 01:02 Uhr von Mr.Gato
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was für ein Depp: Obama passt schon.
Kommentar ansehen
30.09.2012 04:33 Uhr von newsfeed
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Alles eins! 2 Parteien? Nein!

Es sind quasi 2 Schauspieler, die dem SELBEN Geldadel bzw. der Machtelite dienen - BEWIESEN!

Die Welt wird seit vielen Jahrzehnten verarscht durch
Geheimgesellschaften!
Die Bilderberger zum Beispiel!
Wer einen Blick hinter die Kulissen wagen möchte, dem sei die Doku: "Endgame" (2007) empfohlen! - Vorsicht, es ist schwer zu verkraften ohne Vorkenntnisse.
Besser: Erst die ARTE Doku. "Goldman Sachs - Eine Bank lenkt die Welt" (2012) ansehen bei Disclose.TV .

Viel Vergnügen mit der REALITÄT! Und schön euren Freunden und Bekannten mitteilen was WIRKLICH vor sich geht! Jeder hat ein Recht auf Wahrheit.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Keine Beweise: Donald Trump beharrt darauf, Barack Obama habe ihn abgehört
Abhörvorwürfe von Donald Trump an Barack Obama laut Republikaner haltlos
Barack Obama ordnete Cyberangriffe auf das nordkoreanische Raketenprogramm an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?