29.09.12 13:00 Uhr
 137
 

"Internet-Evangelist" Vint Cerf warnt vor Verlust der Neutralität des Internets

In einem beinahe dramatischen Appell äußerte der als "Internet-Evangelist" bekannte Vint Cerf bereits im Mai, dass das "offene Internet in großer Gefahr sei". Aktuell wird das Internet durch eine lose Organisation nicht staatlicher Mitglieder geregelt, was sich aber schon bald ändern könnte.

Bei der nächsten Vertragskonferenz der ITU (Internationale Fernmeldeunion), bei welcher es eine umfassende Reform des Vertrags geben soll, könnten Länder wie Russland und China versuchen, das Internet unter eigene Kontrolle zu bringen.

Bei der Konferenz geht es auch darum, wer für die Kosten der Infrastruktur des Internets aufkommt, wobei sich hier mitunter Google, Apple und die Deutsche Telekom streiten. Die ITU selbst ist für den grenzüberschreitenden Telefonverkehr zuständig, wobei das aktuelle Vertragswerk von 1988 stammt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bildungsminister
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Russland, Verlust, Neutralität
Quelle: www.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geheimdienste sollen Zugriff auf alle digitalen Passfotos von Bundesbürgern bekommen
Facebook beklagt Desinformationen von Geheimdiensten auf seiner Plattform
2DS XL: Nintendo kündigt neuen, aber bekannten Spiele-Handheld an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2012 13:00 Uhr von Bildungsminister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Thema ist extrem komplex, so wie auch die einzelnen Zusammenhänge. Ich empfehle daher die ausführliche Quelle, da sich all das nicht in 3 Absätzen erklären lässt. Ein wirklich interessantes Thema, und auch wenn Cerf die Dinge dramatisiert, könnte es passieren, dass das Internet zukünftig nicht mehr dezentral geregelt wird, sondern z.B. von einzelnen Staaten selbst. Cerf selbst arbeitet heute für Google, als "Chief Internet Evangelist", und er ist einer der Väter des Internets.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordirak: 36 Jesiden vom IS befreit
Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn
Deutsche können Kindersex einfach nicht lassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?