29.09.12 12:10 Uhr
 226
 

Düsseldorf: Tierquäler schießt Katze mit Luftgewehr in den Bauch

Im Düsseldorfer Stadtteil Unterrath treibt zurzeit ein Katzenhasser sein Unwesen.

Der Täter schoss mit einem Luftgewehr einer neun Jahre alten Katze aus nächster Nähe in den Bauch. Als diese flüchten wollte, schoss er nochmals auf sie.

Dazu die Halterin des Tiers: "Als er heim kam, wirkte er noch gesund, aber abends rief mich meine Tochter, weil Sam sich erbrach und unter sich ließ. Wir sind sofort zum Tierarzt". Sie hat 500 Euro Belohnung auf die Ergreifung des Katzenhassers ausgesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KillingTO
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Katze, Bauch, Tierquäler, Luftgewehr
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2012 12:50 Uhr von silent_warior
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
ein Katzenhasser muss es nicht unbedingt sein: Das muss nicht mal ein Katzenhasser sein, die Katzen sind wohl das was der am häufigsten sieht und wo der sich denkt dass es egal ist und er ungeschoren davon kommt.

Wenn das dann ein paar mal geklappt hat macht er das mit größeren Tieren (auf der Koppel oder so) und irgendwann ist auch mal ein Mensch dran.

Diese Leute sind krank im Kopf und machen das aus lauter Freude, sie selbst fühlen sich minderwertig und wenn die sowas machen fühlen die sich wie Gott (können über etwas wichtiges bestimmen, zerstören auch das leben der Tierhalter mit der Tat), sowas krankes gehören eingeschläfert.

... die arme Mietze.
Kommentar ansehen
29.09.2012 13:48 Uhr von JustMe27
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hab ne halbautomatik-Luftpistole Darf ich dem mal ein ganzes Magazin in den Bauch donnern?
Kommentar ansehen
29.09.2012 15:36 Uhr von JustMe27
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
^@Sukor: Ich glaube 18 Kugeln cal. 4,5 mm zu je 7 Joule reichen auch für so ein Arschloch erstmal aus. Und für Mehrbedarf hab ich ja nen Speedloader^^ Wobei ich mich ernsthaft gesagt nie auf so ein Niveau herabbgeben würde. Ich schiesse nur gerne, und da das grundstück meiner Eltern einen ehemaligen Schiesstand (25 Meter) hat, sind dort auch die gesetzlichen Voraussetzungen gegeben. Immerhin muss gewährleistet sein, dass Kugeln das Grundstück nicht verlassen können usw. Allerdings ganz ehrlich, weiss ich nicht ob ich sie nicht zB. gegen einen Einbrecher einsetzen würde. Zumindest bedrohen könnte man ihn damit, v.a. da sie die Optik einer bekannten 9mm hat. Zum Glück war ich noch in keiner solchen Situation.
Kommentar ansehen
21.12.2012 20:52 Uhr von Petabyte-SSD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JustMe:
Gegen einen Einbrecher?
Was interessieren Dich da die Gesetze???
Da würden mich nur noch die physikalischen Gesetze interessieren, wie viele Joule machen einen Einbrecher platt?

7 Joule(Wattsekunden) klingen nach sehr wenig, ist das wirklich so heftig?

[ nachträglich editiert von Petabyte-SSD ]
Kommentar ansehen
21.12.2012 21:14 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Peta: Ist nur ein Beispiel. Und 7 Joule reichen aus, um jemandem zumindest sehr weh zu tun, ich bekam kürzlich einen Abpraller auf den Oberarm, das hat böse gezogen und auch eine blutende kleine Wunde hinterlassen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?