29.09.12 11:54 Uhr
 114
 

Russland: Außenminister Sergej Lawrow kritisiert westliche Syrien-Politik

Mit einem Appell kritisierte nun der russische Außenminister, Sergej Lawrow, die Haltung des Westens im Syrien-Konflikt. Vor allem die Sanktionen einzelner Länder gegen Syrien sehe er dabei als Verstoß gegen die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte.

Dabei hatten etliche westliche Staaten verschiedene Sanktionen gegen Syrien und seine Regierung verhängt, nachdem ein gemeinsames Vorgehen am Veto Russlands und Chinas gescheitert war. Lawrow kritisierte auch die Unterstützung der Opposition, welche das Land immer mehr ins Chaos stürzen würde.

Unterdessen erhöhen die USA hier Hilfe für unbewaffnete Oppositionsgruppen um weitere 15 Millionen Dollar, auf dann 45 Millionen Dollar. In einem Statement kritisierte die US-Außenministerin, Hillary Clinton, zudem die Rolle des Iran, welcher alles daran setze, seine Komplizen zu unterstützen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bildungsminister
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Politik, Russland, Syrien, Sergej Lawrow
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2012 11:54 Uhr von Bildungsminister
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Bei derlei Aussagen muss man stark bezweifeln, dass es wirklich noch um Syrien geht. Viel mehr scheint es, als ginge es um ein Kräftemessen globaler Mächte, welcher letztendlich auf dem Rücken der Bevölkerung Syriens ausgetragen wird. Zwar hat Lawrow nicht ganz unrecht mit seiner Kritik, allerdings wird die Gegenseite genauso vom Iran, und wahrscheinlich auch Russland unterstützt. Im Grunde ist Syrien zum Spielball der internationalen Politik geworden.
Kommentar ansehen
29.09.2012 12:15 Uhr von Borgir
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
er hat doch Recht: Aktivisten, die in Wirklichkeit Terroristen und FUndamentalisten sind, darf man nicht unterstützen. Assad Verbrechen gegen das Volk vorzuwerfen mag rechtens sein, aber "Aktivisten" die sich in Wohnvierteln verschanzen und so Zivilisten als Schutz benutzen muss man dann ebenso verurteilen.
Kommentar ansehen
29.09.2012 13:32 Uhr von usambara
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@Borgir: Zivilisten als Schutz?
Die Kämpfer stammen größtenteils selber aus den Vierteln, und werden von der Bevölkerung versorgt. Ohne diese wäre ein solcher Aufstand gar nicht möglich.
Das Assad mit schwerer Artillerie & Panzern in die Wohnviertel rein hält, zeigt das ihm Zivilisten scheißegal sind
Kommentar ansehen
30.09.2012 18:34 Uhr von CoffeMaker
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Die Kämpfer stammen größtenteils selber aus den Vierteln, und werden von der Bevölkerung versorgt. Ohne diese wäre ein solcher Aufstand gar nicht möglich."

LÖL ja sicher. Wie diese Propaganda zustande kommen wissen wir bereits :)

"Das Assad mit schwerer Artillerie & Panzern in die Wohnviertel rein hält, zeigt das ihm Zivilisten scheißegal sind "

Noch ein LÖLchen. Der Westen macht das genauso. Hast du mal gesehen wie die Amis im Irak (das geleakte Video) arbeiten? Ein "Terrorist rennt in ein Haus und die Apachen feuern 2 Raketen einfach in dieses Haus ohne zu wissen ob da noch Zivis drin sind und machen das erstmal platt.
In Libyen hat die britische Luftwaffe ebenfalls zivile Ziele plattgemacht, da hat man jeglichen Widerstand der Bevölkerung durch Bombenterror gebrochen um den 2000 Aufständischen den Weg frei zu machen..

Also erzähl nix von"scheißegal". Das wird so ausgelegt wie man es brauch.
Dürfte jetzt auch der letzte mitbekommen haben das du die westliche Propaganda verbreitest und mit fadenscheinigen Erklärungen verteidigst, mir fällts jedenfalls auf das du gerade was den Themen die da unten betreffen du sehr aktiv wirst.. Machst du das beruflich?
Kommentar ansehen
30.09.2012 22:56 Uhr von pippin
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Mal abgesehen davon, dass ich es auch für falsch halte, eine der Konfliktparteien militärisch oder finanziell zu unterstützen, frage ich mich, mit welchem Recht, die Russen den Mund aufmachen und anderen Vorwürfe machen?

Die sind es doch, die alle Sanktionen boykottieren.
Dann dürfen sie sich auch nicht wundern, wenn andere auf ihre Art aktiv werden.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?