28.09.12 20:51 Uhr
 1.683
 

Schadet die Beschneidung der Gesundheit? - Ärzte sind sich uneinig

Die Beschneidung wurde vom Bundesjustizministerium als zulässig erklärt. Damit sollen Eltern künftig ohne Probleme ihre Kinder beschneiden lassen können, wenn sie das wünschen. Ob das Kind das möchte oder nicht, spielt dabei absolut keine Rolle (ShortNews berichtete).

Kinderärzte laufen nun Sturm gegen das Urteil. Daher rufen sie zu einer Sitzung am 30. September in Düsseldorf auf. Es soll darüber debattiert werden, ob das gesundheitlich und menschlich korrekt sei. Auch die Ärzte sind sich uneinig.

Professor Roth möchte beispielsweise dabei erklären, dass bei Säuglingen die Schmerzempfindung eine andere sei als bei Heranwachsenden. Auch Juden werden an der Sitzung teilnehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Arzt, Beschneidung, Podiumsdiskussion
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hormonfreies Verhütungsmittel für beide Geschlechter entwickelt
Italien: Nach Masern-Epidemie gilt nun eine Impfpflicht für Kinder
Deutschland beim weltweiten Vergleich von Gesundheitssystemen auf Platz 20

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.09.2012 22:07 Uhr von Klassenfeind
 
+29 | -7
 
ANZEIGEN
Glauben hin oder her: Es ist und bleibt eine Körperverletzung !!!
Und bei Säuglingen geht das gar nicht, weil die nicht mal mitteilen können, ob sie das wollen..unerträglich so was..ich habe mal sowas auf ARTE gesehen, da wurde dem Säugling hochprozentiger Alkohol eingeflößt, danach habe ich weggeschaltet..allein das erfüllt den Tatbestand der Körperverletzung Schutzbefohlener..

Was ist das für eine Religion, welche für ihren Glauben Kinder missbraucht !??

Aber noch schlimmer ist, das die Politik geltendes Recht beugt..

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
28.09.2012 22:27 Uhr von Blutfaust2010
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Bullshit-News: "Die Beschneidung wurde vom Bundesjustizministerium als zulässig erklärt."

Also dafür hätte ich gerne mal eine Quelle.

Denn in der Quelle der News steht davon kein Wort. Da hat sich der werte Crushial wohl irgendetwas zusammen gereimt.
Kommentar ansehen
28.09.2012 22:57 Uhr von perMagna
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Ich weiß nicht, ob die Herren zu prüde sind, die sexuellen Empfindungen, die den Beschnittenen gewissermaßen genommen werden, überhaupt in Betracht zu ziehen. Beschneidung nur wenn es medizinisch notwendig ist, ansonsten ab 18. Religiöse Gründe sind hier völlig fehl am Platz, unser Grundgesetz erlaubt keine Körperverletzung bei wehrlosen Menschen und die Religionen haben sich dem gefälligst unterzuordnen.

[ nachträglich editiert von perMagna ]
Kommentar ansehen
29.09.2012 00:11 Uhr von Jolly.Roger
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Tja: Man kann ja behaupten, dass Babys den Schmerz schnell vergessen, was wohl auch richtig ist, dennoch sind es in dem Moment extreme Qualen, die das Baby aushalten muss.

Noch schlimmer sieht es wohl aus, wenn in bestimmten Religionen die Kinder erst mit 5-9 Jahren beschnitten werden. Das vergisst man wohl nicht so leicht.

Ich sehe wenig Sinn darin, einen solchen schwerwiegenden und vor allem irreversiblen Eingriff aus religiösen Gründen ohne medizinische Indikation vorzunehmen. Damit bleibt es aus meiner Sicht Körperverletzung. Der Staat sollte sich hier einfach an seine eigenen, bestätigten Gesetze halten.

Wieso müssen solche Beschneidungen bei vollem Bewußtsein ohne Betäubung durchgeführt werden? Ist es notwendig ein kleines Kind mit mehreren erwachsenen Männern festzuhalten und von einem Laien ein Stück des Körpers abschneiden zu lassen?
Haben die Kinder denn das Recht auch NEIN zu sagen?

Religionsfreiheit soll man respektieren, aber wird die Meinungs- und Entscheidungsfreiheit der Kinder respektiert? Von ihrem Recht auf körperliche Unversehrtheit ganz zu schweigen...


Mein Vorschlag: Beschneidungen ab 14 Jahren als freie, unbeeinflusste Entscheidung der Kinder und nur unter Betäubung von einem ausgebildeten Arzt.
Kommentar ansehen
29.09.2012 00:45 Uhr von ryzer
 
+2 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.09.2012 01:16 Uhr von Dracultepes
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
@ryzer: Die Freiheit des einen hört dort auf wo die Recht des anderen einsetzen. In diesem Fall das Recht auf körperliche Unversehrtheit bei Säuglingen und Kindern.
Kommentar ansehen
29.09.2012 01:58 Uhr von shadow#
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn nicht physisch dann psychisch.
Kommentar ansehen
29.09.2012 06:45 Uhr von Peter323
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
ganz einfach: wer es mag, kann es als Volljähriger jederzeit machen!
Wer nicht volljährig oder zumindest etwas älter ist, sollte es per Gesetz nicht machen lassen dürfen, weil da unglaublichen Druck aus der Verwandtschaft der Gläubigen kommen wird und das Kind da keine Chance ohne Schutz des Gesetzes hat.
Es ist zudem irreversibel.

Religion iss nen nettes Hobby für nebenher, egal welche, aber diese sollte net über den Körper eines Kindes entscheiden.
Kommentar ansehen
29.09.2012 08:31 Uhr von Hasskappe
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Wem es nicht gefällt: Dass unsere Gesetze auch Kinder vor wahnsinnigem Missbrauch schützen, kann ja in ein Land ziehen in dem das Verstümmeln von Kindern legal ist!
Raus mit diesen Perversen! Ein Glück, das es kein religiöses Ritual ist die Nase abzuschneiden, da müssten wir den ganzen Tag in diese Fratzen gucken.
Kein Tier kommt auf so Kranke Ideen! Wer , im Mittelalter hat sich so einen Scheiß ausgedacht?
Finger weg von den Kindern! Gesetzte nicht ändern!
Kommentar ansehen
29.09.2012 16:20 Uhr von neisi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schadet extreme Gewalt gegen den eigenen Willen ? Das Kranke daran ist, dass die das überhaupt fragen !
"Experten" die über Straftaten und Verstümmelung "diskutieren", Hallo ?
Beschneidung bei Kindern, aber Piercings erst mit 18, ja warum wohl !
Der Hygienegrund ist nur vorgeschoben, das kann man waschen, ABER onanieren muss erschwert werden, denn die WOLLEN aggressive Idioten züchten, zum arbeiten, steuern zahlen und in den Krieg ziehen !
Kommentar ansehen
29.09.2012 19:04 Uhr von Fischgesicht
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
was für ein land: kinder werden in den ar.... gefi...t, redet keiner rüber..... aber wehe es geht um die anerkennung anderer kulturen und sitten, da reisst man schön die schnauze auf. jaaaaa, es gibt religionen und daran sollte sich die menschheit richten, egal ob christentum, buddhisten, moslems etc. wenn man halbwegs hirnsubstanz besitzt, dann sollte man auch interpretieren können und seinen menschenverstand den heiligen büchern hinzufügen.

ob jemand beschnitten, getauft, gepökelt, gegart oder weiss der geier.... kehrt mal schön vor eurer eigenen haustür, da ist das leben viel einfacher und lebenswerter. beschnitte schwänze haben bis jetzt noch nichts verbrochen, im gegenteil eure frauen lieben es. schaut euch die dildo industrie an, alle ohne vorhaut... und jetzt?
Kommentar ansehen
30.09.2012 00:08 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Fischgesicht: "kinder werden in den ar.... gefi...t, redet keiner rüber....."

Das stimmt nur teilweise:
http://www.bdzv.de/...

Es gibt schon welche, die darauf aufmerksam machen und sogar einen Preis dafür bekommen.


"es gibt religionen und daran sollte sich die menschheit richten"

Warum?
Wenn man das Thema auf die Spitze treibt, wird die Unsinnigkeit selbst dem letzten Idioten klar....

"beschnitte schwänze haben bis jetzt noch nichts verbrochen"

Du redest am Thema vorbei.
Niemand hat behauptet, die würden alle etwas verbrechen.
Es geht darum, den Schwänzen die Entscheidung zu überlassen, ob sie abgeschnitt werden oder nicht.

"und jetzt?"

Jetzt hab ich mich getäuscht, eine sachliche Diskussion mit dir führen zu wollen.... ;-)
Kommentar ansehen
30.09.2012 22:20 Uhr von silent_warior
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Kompromiss: Die Juden dürfen das weiterhin machen da wir ja eh keine Argumente finden können die sie akzeptieren werden.

Die Moslems dürfen das nicht, sie können es zwar in ihrem Heimatland machen werden hier aber trotzdem verknackt wenn sie wieder zurück kommen.

Damit sind ganz sicher, alle die was zu sagen haben einverstanden.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nur sehr wenige Deutsche benutzen E-Mail-Verschlüsselungen
Entenküken werden von Polizeibeamten von der A40 bei Bochum gerettet
Hormonfreies Verhütungsmittel für beide Geschlechter entwickelt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?