27.09.12 21:00 Uhr
 881
 

Bocholt: Sozialarbeiter auf Hausbesuch in Asylheim aufs brutalste verprügelt

Im nordrhein-westfälischen Bocholt kam es kürzlich zu einer Gewalttat. Dabei wurde ein Mitarbeiter des Sozialamts so stark zusammengeschlagen, dass er sich nun im Krankenhaus behandeln lassen muss. Zuvor hatte er sich auf einem Hausbesuch befunden.

Ein Sprecher der Stadt erklärte mittlerweile, das Streitgespräch zwischen dem 30-jährigen Angestellten des Sozialamts und seinem Gegenüber sei eskaliert, da ersterer ihn aufgefordert hatte, in eine andere Wohnung zu ziehen. Diese befand sich im gleichen Asylheim wie die bisherige Wohnung des Täters.

Anscheinend sind die Verletzungen des Sozialarbeiters so schwer, dass selbst Mitglieder seiner eigenen Familie ihn zunächst nicht wiedererkannten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haus, Bocholt, Hausbesuch, Sozialarbeiter
Quelle: web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus