27.09.12 17:14 Uhr
 176
 

Neckermann endgültig Geschichte - Letzter Investor springt ab

Bereits an diesem Freitag werden viele der 2.000 Beschäftigten von Neckermann in Frankfurt und Sachsen-Anhalt ihren letzten Arbeitstag im Traditionsunternehmen haben. Am heutigen Donnerstag sprang auch der letzte verbliebene Investor ab, welcher die anfallenden Kosten anführte.

Demnach hätten die notwendigen finanziellen Investitionen im zweistelligen Millionenbereich gelegen. Nur wenige Mitarbeiter werden nach Angaben des vorläufigen Insolvenzverwalters zur Abwicklung benötigt.

Nachdem 2009 bereits die Konzerntochter Quelle insolvent gegangen war, verschwindet mit Neckermann nun ein weiteres Schwergewicht des Versandhandels vom Markt. Neben Otto, wo ebenfalls Stellen abgebaut werden sollen, sind es vor allem Amazon und kleinere Anbieter wie Zalando, welche die Lücken füllen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bildungsminister
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Geschichte, Investor, Quelle, Otto, Neckermann
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wegen rassistischer Videos - Werbeanzeigen auf Youtube eingefroren
Deutsche Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn
"true fruits"-Chef: Seine in Stahl gegossenen Hoden sind nun Trophäe für Preis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2012 17:14 Uhr von Bildungsminister
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Im Grunde geht es den Versandhäusern wie den Musik- und Filmverlagen dieser Welt, sie haben das Internet viel zu lange komplett verschlafen. Noch im letzten Jahr hatte Neckermann den traditionellen Katalog versandt, welcher im Zeitalter des Internets einfach obsolet ist, bzw. war. Schade ist es nur, dass im Grunde die Mitarbeiter für Missmanagement und das Versagen der vergreisten Konzernspitze bezahlen dürfen. Wieder 2000 Arbeitsstellen weg.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe
Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?