27.09.12 15:54 Uhr
 157
 

Autosalon in Paris: Greenpeace stört die Premiere des neuen Golf

Auf dem diesjährigen Autosalon in Paris präsentierte Volkswagen den neuen Golf. Doch die Premiere wurde von einer Aktion der Umweltschutzorganisation Greenpeace gestört.

Während der Wagen vorgestellt wurde, zündeten die Umweltschützer eine Rauchbombe. Sie sollte eine CO2-Wolke darstellen. Ihrer Ansicht nach setzt Volkswagen auch beim neuen Golf moderne Spritspartechnik nicht konsequent genug ein.

Schon bei der Vorstellung des neuen Golf in Berlin im vergangenen Monat machten die Umweltschützer protestierend auf sich aufmerksam.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Paris, Premiere, Golf, Greenpeace, Autosalon, Umweltschutz
Quelle: www.autobild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 2016 gab es eine Rekordzahl von Staus
Oslo: Private Dieselautos wegen Smog ab sofort verboten
Donald Trump will 35-Prozent-Strafzollsteuer für deutsche Autobauer