27.09.12 14:10 Uhr
 529
 

Japan: Sektenführerin wegen tödlichen Teufelsaustreibungen hingerichtet

Die Japanerin Sachiko Eto war Führerin einer dubiosen Sekte, die Teufelsaustreibungen ausführte, die tödlich verliefen.

Nun wurde die 65-Jährige wegen diesen Ritualmorden zum Tode verurteilt und hingerichtet. Die Tochter der Frau sitzt noch in einer Todeszelle und wartet auf ihre Hinrichtung.

Japan ist einer der letzten Industriestaaten, in denen noch die Todesstrafe ausgeübt wird. In diesem Fall wurde sie durch Erhängen ausgeführt.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Japan, Todesstrafe, Hinrichtung, Sekte, Teufel, Austreibung
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht
Joshua-Tree-Nationalpark: Verirrte Wanderer begingen Selbstmord
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

330.000 Haushalten wurden wegen unbezahlten Rechnungen Strom abgestellt
Tschechien: Rechtspopulistischer Milliardär Andrej Babis gewinnt Wahlen
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?