27.09.12 10:53 Uhr
 88
 

USA: NFL-Schiedsrichter nehmen Arbeit wieder auf

Nachdem sich in den vergangenen Tagen bereits der US-Präsident, Barack Obama, in den Streit der Schiedsrichter der NFL einmischte, können Fans des US-Amerikanischen Footballs nun aufatmen. Zuletzt hatten zahlreiche Fehlentscheidungen der Ersatz-Referees für Furore gesorgt.

Nun die erlösende Nachricht - NFL und die Schiedsrichter-Vereinigung NFLRA konnten sich am Mittwoch auf einen neuen Vertrag einigen. Bis hierher gab es einen Lockout, welcher verhinderte, dass die eigentlichen Profi-Schiedsrichter kein Spiel mehr leiten durften.

Details zum nun unterzeichneten Vertrag wurden nicht bekannt, allerdings sollen bereits mit dem heutigen Donnerstag wieder die ersten Partien von Profis geleitet werden. Alle beteiligten Seiten zeigten sich erfreut über das Ende des Streits.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bildungsminister
Rubrik:   Sport
Schlagworte: USA, Arbeit, Schiedsrichter, NFL
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Augsburg-Spieler empört mit Masturbier-Geste gegen Leipzig-Trainer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2012 10:53 Uhr von Bildungsminister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon kurios was da die letzten Wochen gelaufen ist. Die eingesetzten Amateur-Schiedsrichter waren der Aufgabe nicht wirklich gewachsen, und unter anderem der deutsche Basketball-Profi Nowitzki hatte sich in den Streit eingeschaltet. Die größte Football-Liga, mit einem Umsatz von knappen 10 Milliarden Dollar, wurde mehr und mehr zur Lachnummer. Interessant auch, dass man sich nun doch so schnell einigen konnte. Da musste wohl so mancher auf die Zähne beißen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?