27.09.12 09:05 Uhr
 1.288
 

Angela Merkel forciert die private Altersvorsorge - doch niemand will die haben

Eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung fand nun heraus, dass die private Rentenvorsorge vor allem bei Geringverdienern unbeliebt ist, obwohl sie gerade hier gebraucht wird.

Gerade einmal 17 Prozent der Menschen, die Hartz IV erhalten, zahlen privat ein. In der Gesamtbevölkerung der Bundesrepublik sind es 48 Prozent.

Die momentan diskutierte Zuschussrente würde nach Meinung der Wissenschaftler des Instituts Anreize setzen. Doch hohe Anforderungen an die Antragsteller schrecken viele vor der Einzahlung ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: opwerk
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Angela Merkel, Hartz IV, Rente, Altersvorsorge
Quelle: www.pt-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Horst Seehofer lobt Angela Merkel: "Sie hält die freie Welt zusammen"
"Langweilig" aber "kompetent": Unter 18-Jährige würden Angela Merkel wählen
Angela Merkel bezeichnet Nordkorea als "ernsthafte Bedrohung"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2012 09:31 Uhr von Reizhirn
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
Hartz 4 und Altersvorsorge: Wenn das so wichtig ist, dann sollen die doch den Geringverdienern und H-IV-Empfängern und Grundgesicherten die Vorsorge in angemessenem Umfang direkt in die Rentenkasse stecken. Diese ganzen Vorschläge braucht man doch nur, weil das Grundsystem kaputt gemacht worden ist.

Aber von den wenigen Talern kann man doch nichts zurück legen, das ist doch schon das Minimum, was man zum jetzt in der Gegenwart leben braucht und nicht für eine Rentenabsicherung gedacht.
Kommentar ansehen
27.09.2012 09:49 Uhr von Pilot_Pirx
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Merkel: "sozial ist, was Arbeit schafft" wie sie leibt und lebt - aber die Deutschen haben es nicht besser verdient
Kommentar ansehen
27.09.2012 10:01 Uhr von raterZ
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
geht doch nur darum: geld in die finanzmärkte zu pumpen, damit die schön zocken können..
Kommentar ansehen
27.09.2012 12:51 Uhr von Steel_Lynx
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
ausgaben!! Nun Fakt ist auch, wenn alles Geld, welches in die Rentenkasse eingezahlt wird, auch für die Rente benutzt würde, hätten wir Rentenmäßig kein Problem.

Wo man mal drüber nachdenken sollte:
Ich gehe mal stark davon aus, daß ich im Alter (bin jetzt 34) eine Einheitsrente bekomme.
Sollte ich jetzt in eine Privat-Rente einzahlen, kann mir der Staat diese "Einkommen" im Alter ja anrechnen und muss für mich weniger Bezahlen.
Das Problem ist das alle H-IV-ler im alter auch H-IV brauchen, denn da ist ja nichts auf ihrem Rentenkonto. Dazu alle Geringverdiener, Aufstocker und Hausfrauen.

Die Politiker sehen einfach eine risige Ausgabenwelle auf sich zuschwappen, welche Deutschland in einen Schuldensumpf ziehen wird.

Mein Vorschlag wäre:
1. Zeitarbeitsfirmen müßen für das eingesetzt werden wofür sie gedacht waren (Produktionsspitzen auffangen).
2. Geld was in eine Kasse eingezahlt wird, bleibt auch in der Kasse (gesicherte Renten und Instandgesetzte Strassen).
3. Eine möglichkeit gegen die ganzen Sozialleitungsschmarotzer finden die Arbeiten können, aber KEINEN BOCK haben.

Wer jetzt brüllt:"es gibt ja ganicht genug Job´s ----- siehe 1.

Wenn ein Zeitarbeiter eine Firma deutlich mehr kostet als ein Festangestellter (z.B. beide gleiches Gehalt + einen Obulus an die Zeitarbeitsfirma für Urlaub, Sozialleistungen, Krankeit und Verdienst der Zeitarbeitsfirma) würden die Firmen sich das mit den Festangestellten durch Zeitarbeiter nochmal überlegen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Horst Seehofer lobt Angela Merkel: "Sie hält die freie Welt zusammen"
"Langweilig" aber "kompetent": Unter 18-Jährige würden Angela Merkel wählen
Angela Merkel bezeichnet Nordkorea als "ernsthafte Bedrohung"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?