27.09.12 08:38 Uhr
 952
 

Angela Merkel: "Der Islam ist ein Teil von Deutschland"

Angela Merkel hielt in einer im Internet übertragenen Telefon- Diskussion mit Parteimitgliedern der CDU eine Ansprache über den Islam.

Der Islam sei ein "Teil von Deutschland" und die überwiegende Mehrheit der in Deutschland lebenden Muslime sei absolut friedlich, so Merkel in ihrer Rede.

Christen sollen sich im Gegenzug allerdings wieder mehr Gedanken um das Christentum machen, anstatt in Angst vor dem Islam zu leben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crzg
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Angela Merkel, Islam, Teil
Quelle: www.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ARD-Deutschlandtrend: SPD-Politiker Martin Schulz holt Angela Merkel ein
Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2012 08:49 Uhr von syndikatM
 
+42 | -13
 
ANZEIGEN
und demnächst besuchen wir eine hospitz-station und erzählen den betroffenen immer wieder, dass der krebs ein teil von ihnen ist.
soll das irgendwie lustig sein, frau merkel? hast du kein mitgefühl? bring mal lösungen, dafür bezahlen wir dich.
Kommentar ansehen
27.09.2012 08:50 Uhr von Schelm
 
+29 | -4
 
ANZEIGEN
..."Teil von Deutschland"???? Sacht die dat, weil sie vielleicht Angst hat?
Kommentar ansehen
27.09.2012 08:51 Uhr von cartmanxxx
 
+37 | -6
 
ANZEIGEN
auf diesen "Teil" von Deutschland können die meisten Bundesbürger wohl liebend gerne verzichten...

Die Frau hätte gut daran getan aus aktuellem Anlass die Klappe zu diesem Thema zu halten...
Kommentar ansehen
27.09.2012 08:52 Uhr von shovel81
 
+20 | -9
 
ANZEIGEN
ja sicher fatma und der osterhase bringt die eier
Kommentar ansehen
27.09.2012 09:13 Uhr von delicious
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Die wollen nicht, die wollen einfach nicht! Und wie blöde sie alle dreingeschaut haben, als bei den Protesten auch die BRD zur Ziescheibe wurde. Eine Regierung, die besonders bei der Islam-Thematik, sich recht offenherzig zeigt. Und dennoch: Flaggen vebrannt, mit Anschlägen gedroht ... Sind die eigentlich nur doof?
Kommentar ansehen
27.09.2012 09:26 Uhr von Technetium
 
+18 | -5
 
ANZEIGEN
Mal ehrlich, die Kanzlerin hat wohl in der Geschichtsstunde geschlafen, zumindest ich habe nie im Unterricht beigebracht bekommen, das der Islam zu Deutschland gehört. Alleine nur für diese Aussage, sollte man die Frau ihres Amtes entheben, ich finde das eine Unverschämtheit.

Migranten gehören zu Deutschland oder unsere türkischen Freunde gehören zu Deutschland, alles Aussagen mit denen ich leben könnte, aber bitte nicht der Islam. Zum einen bin ich für eine strikte Trennung von Staat und Religion zum anderen ist diese Aussage der Kanzlerin ein Freifahrtschein in den Ohren islamische Extremisten und für jeden verdammten Salaphisten vermutlich Balsam, da er sich willkommen fühlt.

Ich glaube Frau Merkel denkt mittlerweile nicht mehr nach bevor sie redet.

Grüße
Kommentar ansehen
27.09.2012 09:47 Uhr von nightfly85
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Ja, natürlich: ist der Islam ein Teil von Deutschland. Hat man gestern im Arbeitsamt Neuss gesehen...
Kommentar ansehen
27.09.2012 09:59 Uhr von raterZ
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
ist ihre meinung: viele sehen das anders
Kommentar ansehen
27.09.2012 10:36 Uhr von supermeier
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Ist er nicht: Hier lebende Muslime sind ein Teil von Deutschland, aber niemals der Islam.
Nicht verfassungskonforme Ideologien, die den bewaffneten Kampf gegen nicht Angehörige und/oder den Staat fordern, wie der Islam und auch der Katholizismus, können und dürfen niemals ein Teil dieses Landes sein.

Ja, auch im Katechismus der Katholiken wird von den Gläubigen der bewaffnete Kampf und das Töten Andersdenkender/dem Staat gefordert, falls dessen Aktionen den Interressen der Kirche nicht entsprechen.

http://www.vatican.va/...

Sollte sich der Eine oder Andere mal zu Gemüte führen.

[ nachträglich editiert von supermeier ]
Kommentar ansehen
27.09.2012 11:01 Uhr von bigX67
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
SN in höchstform: islambashing am stück.

natürlich ist der islam ein stück von deutschland - er darf hier straffrei praktiziert werden, genauso wie das christentum, der buddismus oder sogar scientology.
dass diese "organisationen" keinen einfluss auf den staat haben dürfen, versteht sich mMn von selbst - entspricht leider nicht der realität, in der das christentum sich einen platz im staat gesichert hat, der ihm nicht zusteht.
ist zwar sonderbar zu sagen, aber wo frau merkel recht hat, hat sie recht.

wenn 2000 idioten irgendwo was skandieren, dann sprechen sie für 1,3 milliarden menschen ?
das würde mir angst machen. aber unsere medien stellen es immer so dar. und der grossteil der hartz4-tv´ler, bild-leser und SN-user kauft es unbesehen.
Kommentar ansehen
27.09.2012 12:59 Uhr von Frankone
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Das seh ich anders: Durch Zufall sah ich den Eröffnungsfestumzug des Oktoberfestes in München.

Nach einer Stunde fiel mir auf, das dort nicht ein einziges "Bild" dabei ist/war, die diese Kultur vertritt.

Sie gehört also schon deshalb nicht dazu, weil Sie sich an unserer Kultur nicht beteiligen, ja sie sogar ablehnen.

Die Vertreter dieser Kultur reden ja immer von so viel Respekt und sind ständig virtuell beleidigt.....

Wir müssen diese Mittelalterliche Kultur ja auch respektieren.

[ nachträglich editiert von Frankone ]
Kommentar ansehen
27.09.2012 13:27 Uhr von Ruthle
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@BastB: ja richtig! Die wollen nur unser Geld!!!
Kommentar ansehen
27.09.2012 14:38 Uhr von Route81
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Nazis sind auch ein Teil von Deutschland. Sind hier gebohren und aufgewachsen. Was labert die für Scheiße? Die meisten Deutschen wollen weder das Dritte Reich, noch so eine komische radikale Religion hier habe...!

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ARD-Deutschlandtrend: SPD-Politiker Martin Schulz holt Angela Merkel ein
Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?