27.09.12 06:29 Uhr
 30.830
 

Unglaubliche Bilder aus China: Demonstrant wurde mit Straßenwalze hingerichtet

Wie ein Lauffeuer verbreiten sich derzeit Bilder, die vor kurzem in der chinesischen Stadt Changsha aufgenommen worden sein dürften.

Sie zeigen einen Demonstranten, der nach Protest gegen eine Enteignung mit einer Dampfwalze hingerichtet worden sein soll. Die staatlichen Medien wollen die Berichterstattung darüber offenbar mit allen Mitteln unterdrücken.

Wie es jedoch heißt, kursieren die Bilder und Berichte des Verbrechens unter der Hand bereits in weiten Teilen Chinas. Der zermalmte Demonstrant wird demnach zur Symbolfigur wie einst jener Unbekannte, der sich 1989 auf dem Tiananmen-Platz den Panzern entgegenstellte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Hinrichtung, Demonstrant, Walze
Quelle: orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe
Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen
Bayern beschließt nach 16-stündiger Debatte kontroverses Integrationsgesetz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2012 08:01 Uhr von 1199Panigale
 
+45 | -0
 
ANZEIGEN
Kranke Welt mehr ist dazu nicht zu sagen-
Kommentar ansehen
27.09.2012 08:13 Uhr von azapp
 
+30 | -7
 
ANZEIGEN
Der Titel ist der Gipfel: des SprachUNverständnisses. Scheinbar ist für der Checker ein Protestant das selbe wie ein Protestierender oder ein Demonstrant. 5. Klasse nochmals bitte.
Kommentar ansehen
27.09.2012 08:17 Uhr von architeutes
 
+26 | -0
 
ANZEIGEN
Der Tank Man ist auch nie wieder gesehen worden ,er teilt wohl das gleiche
Schiksal ,wie so viele seiner Landsleute.
Kommentar ansehen
27.09.2012 08:25 Uhr von Jean_Luc_Picard
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
..."hingerichtet" ist zwar im vorliegenden Fall nicht wirklich die richtige Wortwahl, aber dass die Chinesen einfach einen auf der Strasse liegenden Mann überrollen lassen...

Da fragt man sich, was in deren kranken Köpfen vorgeht. Man hätte den Typen doch einfach von der Strasse zerren können.
Kommentar ansehen
27.09.2012 09:01 Uhr von D0M3
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Bilder: sprechen manchmal deutlich mehr Worte als so manche Texte. Auch in der Originalquelle ist das Bild nicht wirklich zu sehen. Ob es wirklich passiert ist, oder ob es westliche Propaganda ist, lässt sich nur schwer feststellen. Wenn chinesische Medien hier was unterdrücken wollen, kann es a) wirklich passiert sein oder b) gar nicht.Sehr verworren die Geschichte, weil auch diese News falsch geschrieben worde. In vielen Zeitungen ist hinter der Überschrift noch ein Fragezeichen gesetzt. Ein ganz wichtiges Detaile. Auch kommt die ganze Geschichte von einem Blog. Was zeigen uns die Bilder dort? Nicht wirklich etwas fundiertes - leider. So bleibt sehr viel Platz für Spekulationen...
Kommentar ansehen
27.09.2012 09:46 Uhr von Ich_bins_nur
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.09.2012 09:54 Uhr von esKimuH
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
....typisch Kommunismus
....China
....
Kommentar ansehen
27.09.2012 09:56 Uhr von supermeier
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn man sich an den LKW Fahrer erinnert: der noch mal zurücksetzte und das Kind ein zweites mal überfuhr, (Die Geldzahlung für ein totes Mädchen ist geringer als die Strafe für einen Unfall mit Verletzten) damit es auch wirklich tot ist, der hegt keine großen Zweifel am möglichen Wahrheitsgehalt der Geschichte.
Kommentar ansehen
27.09.2012 10:39 Uhr von jonnyswiss
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Warum will diese Welt einfach nicht kapieren, dass China nach wie vor eine fundamentale Diktatur ist, wo das leben eines Menschen nur den Arbeitswert besitzt (siehe aktuell --> Foxconn) und den Regimegegner nach wie vor einfach das "Licht ausgeknipst" wird?
ist die westliche Welt alleine nur wegen der Olympiade derart verblendet worden dass man das nicht mehr sieht?
Kommentar ansehen
27.09.2012 11:12 Uhr von Seravan
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
es gibt sogar eine Website die in Deutschland: vor etwas mehr als 1 Jahr verboten wurde. Dort ist Bildmaterial (Handyvideo) zu sehen. Echt ekelhaft. Und nein ich sage weder welche Site, noch wie man diese "realitätsdokumentierende" Seite findet.

Ja ein Leben ist auf bestialische Weise beendet worden.
Ist in China aber leider normaler Umgangston.

In diesem Sinne.

Gruß Sera
Kommentar ansehen
27.09.2012 13:05 Uhr von no-smint
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@ Seravan: Du redest Mist. Weder ist die Seite LiveLeak.com, auf die Du hier offensichtlich anspielst. in irgendeiner Art und Weise verboten. Noch gibt es dort ein Handyvideo zu sehen. Verlinkt ist ausschließlich der Artikel, der auch schon in dieser Quelle zu erkennen ist, und zu sehen sind dort ausschließlich zwar schockierende, aber nicht besonders explizite Fotos:

http://www.infowars.com/...

(Trotzdem vorsicht, die Fotos sind nicht schön)

Ich weiß nicht wo Du ein Handyvideo oder das angebliche Verbot herzauberst, aber dein anspielen auf ominöse Quellen und das folgende Nichtnennen, ist nichts anderes als ein perverses aufgeilen an dem makaberen Inhalt der Nachricht auf der einen Seite, und dem für dich offensichtlich äußerst befriedigenden Gefühl den anderen Lesern etwas vorauszuhaben, und sich gleichzeitig als Pseudo-Beschützer aufspielen zu müssen ("Eche ekelhaft // nein ich sage weder welche seite noch ...").

Nenn eine Quelle oder spar dir den kommentar. Dass Du Dich am angeblichen Videomaterial ergötzt hast, aber aus "Rücksicht" nicht bereit bist die Quelle zu nennen, ist paradox pervers.
Kommentar ansehen
27.09.2012 13:23 Uhr von Borgir
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
sehr reisserisch: die Überschrift stellt es als Tatsache dar, dabei ist keineswegs sicher, dass es sich so zugetragen hat. Das ist Bild-Boulevard der untersten Schublade
Kommentar ansehen
27.09.2012 14:22 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Das ist nicht so ganz eindeutig: Das Foto selber taugt jedoch nicht dazu, die Angelegenheit eindeutig zu beweisen.

Ich kann nun nicht behaupten, dass ich schon viele zerquetschte Leichen gesehen habe, aber meiner Meinung nach müsste es dort mehr Körperflüssigkeit geben.
Die nasse Stelle am Walzenrad ist hingegen wohl noch im Radkasten, so dass man dass noch nicht erkennen kann.

Nach der Fälschung mit dem angeblich erschossenen Palästinenserjungen vor ein paar Jahren glaube ich aber solchen Skandalfotos oder - Videos nicht so schnell.
Vor allem, weil eben überall auch handfeste Politikinteressen hinter stecken, wie auch z.B. bei der recht aktuellen Posse mit den fremdgeförderten Pussy Riot Frauen.
Kommentar ansehen
27.09.2012 15:58 Uhr von SN_Spitfire
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@no-smint: Ich vermute mal, um welche Seite es hier ging.
Dagegen ist Liveleak heute wirklich harmlos.

Ich vermute er meinte die Seite r*o*t*t*e*n*.com
Kommentar ansehen
27.09.2012 16:37 Uhr von no-smint
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@SN_Splitfire: Ich hatte angenommen dass er auf den Artikel auf http://www.liveleak.com/... angespielt hat. "Realitätsdokumentierende" hab ich mal zu "LiveLeak" übersetzt. Auf deiner Seite ist auch nichts darüber zu finden. Und wenn es ein Video geben würde, wäre das sicher auch in irgendeiner der Quellen erwähnt gewesen. Er darf mich aber auch gern eines besseren belehren.

Trotzdem ändert das nichts an meiner Grundeinstellung dass der ganze Kommentar ein Ergötzen gegenüber der anderen User an einem perversen Informationsvorteil ist.
Kommentar ansehen
27.09.2012 17:02 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@no-smint: Womit Du auch völlig richtig liegst.
Kommentar ansehen
27.09.2012 19:40 Uhr von Seravan
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@no-smint@SN-Spitfire: ich meine garantiert nicht liveleak und auch nicht g(rotten).com ich werde nur nicht öffenlicht eine verbotene Site propagieren aufgrund der vielen Minderjährigen hier.

Habs euch beiden via pm geschickt.

[ nachträglich editiert von Seravan ]
Kommentar ansehen
28.09.2012 05:28 Uhr von Kaan71
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch das keiner Vergleiche macht Vergleiche macht mit der schönen jungen Frau, die von dem israelischen Soldaten mal kaltblütig überfahren wurde.

Dort war es REINER Absicht.

Die Medien halt.
Kommentar ansehen
29.09.2012 02:50 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn dieses Bild echt wäre, würde man es Zensieren.
Was nicht bedeutet, dass die Sache an sich nicht wirklich ist.
Trotzdem frage ich mich, wo sind diese Bilder die angeblich rund um die Welt verbreitet werden?!

Es wird darüber berichtet aber sie werden in keinster Weise gezeigt.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?