26.09.12 18:16 Uhr
 8.158
 

Tagesschau berichtet nicht über Proteste in Spanien: Shitstorm über der ARD

Weil am gestrigen Dienstagabend weder in der Tagesschau noch in den Tagesthemen über die heftigen Proteste in Spanien berichtet wurde, erging über die Facebook-Seite der Tagesschau ein Shitstorm der Entrüstung.

"Kein Wort zu Spanien. Die Tagesschau verschweigt die Realität und verfälscht die Geschichte", schrieb ein User. "Hört auf, uns zu belügen und für dumm zu verkaufen, werdet eurem Auftrag gerecht und berichtet", schrieb ein anderer. Nach 1.500 Kommentaren versuchte die Tagesschau, Ruhe hineinzubekommen.

Tagesschau: "Liebe Fans der Facebook-Seite der Tagesschau, in Madrid finden zurzeit Proteste gegen die Sparpolitik der Regierung statt. Wer bereits zuvor schon seine Meinung dazu loswerden möchte, kann dies hier tun, wir bitten darum, den Shitstorm unter den anderen Threads zu beenden, vielen Dank!"


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Spanien, ARD, Shitstorm, Tagesschau, Berichterstattung
Quelle: bazonline.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Rogue One - A Star Wars Story" - das erwartet uns
Social-Media-Auszeit für Model Gigi Hadid
Donald Trump bleibt auch als US-Präsident Produzent von Reality-TV-Shows

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

36 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2012 18:28 Uhr von Ned_Flanders
 
+9 | -38
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.09.2012 19:02 Uhr von spax2k
 
+45 | -3
 
ANZEIGEN
Die Welt um uns herum könnte brennen und zdf und das erste würden so tun als wenn nix wäre
ist ja auch kein Wunder die deutschen müssen ja auch hart arbeiten für Europa einer muss das Geld doch ranschaffen und den Goldesel spielen
Da kann Mann nicht erwarten das man uns mit so unwesentlichen dingen ablenkt
Kommentar ansehen
26.09.2012 19:10 Uhr von verrny
 
+43 | -8
 
ANZEIGEN
Tagesshow??? sorry wer schaltet diesen Dreck eigentlich noch ein? Ich habe diese Sendung das letzte mal vor ca. 3 Wochen gesehen...seit Jahren mal wieder und ich war regelrecht schockiert wie dort gelogen und ein ganzes Volk für dumm verkauft wird.

Die Spanien-Sache, wundert mich kein Stück. Da wird noch viel mehr verschwiegen. Die Bürger in D werden erst dann sehen was wirklich los ist, wenn ihre Kohle auf dem Konto plöztlich nur noch 1/3 wert ist......kommt nicht? Abwarten....es kommt zu 100%
Kommentar ansehen
26.09.2012 19:24 Uhr von Alice_undergrounD
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
@ Ned_Flanders: "Leute, nicht immer nur RTL einschalten, auch mal das G´H´Rn..!"

ja oder das staatliche propaganda-fernsehn, nicht wahr?


ich kenn da den ein oder anderen Sepp ausm geschichtsbuch, der würde sich die finger nach so einer apparatur schlecken, aber hallo...

[ nachträglich editiert von Alice_undergrounD ]
Kommentar ansehen
26.09.2012 19:32 Uhr von Zephram
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Tja: Leider steht GEZ nicht für GEld-Zurück-Garantie ^^

Nicht über sowas zu berichten ist ein glatter Fail wenn man sich mal die Definition für den Sinn dieser Zwangsabgabe anschaut. Aber naja ist halt nicht so passend solche Berichterstattung im Moment ^^

jm2p Zeph
Kommentar ansehen
26.09.2012 19:36 Uhr von evildeeds
 
+32 | -3
 
ANZEIGEN
omg: endlich wird mal darüber berichtet das die öffentlich rechtliche sender zu einem propaganda apparat verkommen sind.

die sind mal der maßstab aller dinge im journalismus gewesen.
Kommentar ansehen
26.09.2012 20:20 Uhr von Bud_Bundyy
 
+7 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.09.2012 20:36 Uhr von obariso
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Die machen sich doch lustig über die Menschen: Liebe Freundinnen und Freunde der Tagesschau, an dieser Stelle wiederholt etwas Grundsätzliches. Wir sind hier präsent, um einen konstruktiven Diskurs zu führen. Das ist sehr hilfreich für die journalistische Arbeit. Shitstorms gehören zum Geschäft. Wichtig für alle ist zu wissen, dass wir uns davon in unserer journalistischen Beurteilung nicht beeinflussen lassen können. Wir sind unabhängig, sowohl von politischen als auch wirtschaftlichen Interessen. Nun kommen die Engagierten dazu. Engagement in der Sache ist gut und zu begrüßen, aber auch die bei einem Thema besonders Engagierten können Berichterstattung nicht erzwingen. Parteien können das nicht, Konzerne können das nicht, Shitstorms können das nicht. Die Gebührenfinanzierung begründet sich damit, dass wir so objektiv und unparteiisch wie möglich entscheiden. Konkret heißt das: Unsere Studio in Madrid war gestern bei den Protesten vor Ort und hat gedreht. Wir wissen: Für den Betroffenen, dem Gewalt widerfährt, ist das schlimm. Dennoch gilt: Bei der Nachrichtenauswahl einer zeitlich begrenzten Nachrichtensendung fällt eine Demonstration mit geschätzten 5000 Demonstranten und zunächst vereinzelten Ausschreitungen in ein Relevanzraster. In den verkürzten Tagesthemen von gestern Abend war das Thema nicht vorne. "Dieses Raster wird permanent überprüft. Am sehr späten Abend, nach den Tagesthemen, verschärfte sich die Gewalt. Heute um zwölf Uhr haben wir in der tagesschau darüber berichtet. Immer handelt es sich dabei um eine sachliche, nüchterne Abwägung von Themen, wobei wir die ganze Welt im Blick haben müssen. Für diese Arbeit bitten wir um Verständnis. Unsere Glaubwürdigkeit hängt davon ab. Dass wir es nicht allen recht machen können, gehört dazu. Gerne diskutieren wir hier darüber, solange die Diskussion angemessen bleibt. Besten Gruß, Thomas Hinrichs, Zweiter Chefredakteur"

Ob der Ars** schmunzeln musste als er das geschrieben hat? Das sie keine Interessen vertreten so einen Mist, die Medien vertreten alle irgentwelche interessen. Ganz krass ist es bei den Amis der Sender FOX macht es ganz offen. Denkt an meine Worte das wird auch in Deutschland Salonfähig.
Kommentar ansehen
26.09.2012 20:37 Uhr von Alice_undergrounD
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
die öffentlich rechtlichen lol: "Das der Shortnewskindergarten nichts mit gescheiten redaktionell aufbereiteten Nachrichtenangeboten anfangen können und überall Propaganda wittern, war klar...."

soso

nur als beispiel, gestern abend im zdf:

erst eine dreiviertelstunde massen- und völkermord aus dem ersten weltkrieg, danach frontal 21 mit dem üblichen programm: wir werden alle in altersarmut landen und jämmerlich verhungern, facebook spioniert unser leben wie die stasi aus, ein atommüllendlager wird uns alle vergiften und das land ist voller naziterrorzellen die nur darauf warten uns alle auszulöschen. und dann kommen erst die eigentlichen nachrichten, beherrscht natürlich von der euokrise, die unweigerlich zum bürgerkireg und zur nächsten hungernot führen wird und der ganze nahe osten ausgehend von syrien und vom iran wird sowieso bald explodieren und uns alle mit in den tod reissen. garniert wird das ganze abschliessend dann noch mit einer doku über menschen, die so arm sind, dass sie aus der abfalltonne leben müssen.

klasse programm! wirklich! da kommt echt stimmung auf!

die schüren bewusst angst, denn ein ängstliches volk ist gehorsamer als ein selbstbewusstes, das meint es geht ihm gut genug um aufbegehren zu können.

da zieh ich mir lieber das supertalent oder irgend einen scheiss rein als dass ich mir das antue.

[ nachträglich editiert von Alice_undergrounD ]
Kommentar ansehen
26.09.2012 20:43 Uhr von evildeeds
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@Bud_Bundyy: in all der zeit kann man schon selber drauf kommen das so einiges nicht so passiert sein kann wie es berichtet wird.
oder man kann sich wundern welche dinge einfach totgeschwiegen werden.

gesunder menschenverstand + google würden deine meinung ändern.

es gibt zwar genug informationen aber das hier ist mir aus irgendeinem grund als erstes eingefallen. wer ein bisschen zeit mitgebracht hat hat hier ein schönes interview.
den rest findet man schon wenn man will
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
26.09.2012 20:50 Uhr von bonscott_50
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Der: Zahn der Zeit - ein Journalist ist nicht mehr der der er mal vor 30 Jahren war -frei und unabhängig. Es geht doch nur um Quotenfang.

80% der Nachrichten sind negativ, werden dramatisiert oder entsprechen gar nicht der Wahrheit.

Mein Bruder sein Kollege war z.B. vor 2 oder 3 Jahren in Ägypten als die Aufstände auf dem "Tahrir Platz" waren, angeblich. Der meinte alles war ruhig- keine Schüsse.

Es wird nur das gebracht was die Mehrheit sehen will -Schei.. und Müll.

Wer interressiert sich denn noch für Politik.

Jeder buhlt um die Gunst der Zuschauer. Und da bleibt die Wahrheit auf der Strecke !!!!
Kommentar ansehen
26.09.2012 20:55 Uhr von HetzersindKetzer
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
ARD & ZDF: Ach die lügen und verschleiern andauernd Sachen.
Seitdem Rot-Grün im Bund gefährdet ist betreiben die ja auch eine Propagandakampagne für eine Große Koalition.

Da wird z.B. der Steinbrück gelobt und auffallend häufig als Merkels Ex-Finanzminister bezeichnet.

Bei Spanien haben die aber auch schon vor ca. einem Jahr versucht die spanischen Proteste zu verschleiern. Da gingen über ca. 20.000 Menschen auf die Straße und ARD + ZDF haben eine Woche gebraucht um darüber zu berichten.

Aber wehe, wenn in Russland 1000 Menschen (im Auftrag von US-amerikanischen Denkfabriken, die wiederum von Finanzeliten finanziert werden wie z.B. Soros) auf die Straße gehen und gegen Putin demonstrieren. Dann ist hier in den deutschen Medien die Hölle los und das wird gefühlte 100x wiederholt und Live-Reporter dazugeschaltet.

Und wenn in den USA welche demonstrieren, dann dauert es auch ungewöhnlich lange bis die berichten.

Aber seht euch nur die Zusammensetzung des Rundfunkrats bzw. ZDF-Fernsehrats an. Das erklärt vieles. Da sitzen Lobbyisten, Politiker der etablierten Parteien und sonstige Gestalten.

[ nachträglich editiert von HetzersindKetzer ]
Kommentar ansehen
26.09.2012 21:00 Uhr von Trallala2
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@Terrorstorm: "nunmal vordergründig das staatliche Interesse,"

Selten so ein Bullshit gelesen.
Kommentar ansehen
26.09.2012 21:00 Uhr von Floetistin
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Alice: Ne, das hast du falsch verstanden.

Ein Volk dem es gut geht, das begehrt nicht auf. Siehe uns Deutsche. Uns geht es noch zu gut.

Erst wenn es einem richtig dreckig geht (siehe Griechenland, Spanien, teilweise Italien, usw.), dann gehen die Menschen auf die Straße
Kommentar ansehen
26.09.2012 21:08 Uhr von Alice_undergrounD
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
@ Floetistin: wo gehts denen denn dreckig? kriegen unsere steuergelder in den arsch geschoben und können whh. mit einem schuldenschnitt rechnen. die regen sich doch nur auf weil der böse deutsche es sich anmaßt ihnen vorzuschreiben für was sie ihr geld, das sie nicht haben, nicht ausgeben dürfen.
Kommentar ansehen
26.09.2012 21:15 Uhr von Trallala2
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
Wen interessieren Proteste in Spanien? Sind das irgendwelche Nachrichten? Das ist ein fremdes Land, irgendwelche Proteste sind uninteressant, es sei den sie sind neu oder es gibt Ausschreitungen. Wenn aber Spanier zum 50´isten Mal Protestieren, das hat kein Platz in der Tagesschau. Das ist zu unwichtig.

Das mag für einige Leute wichtig sein, es ist aber nicht wirklich wichtig.

Und sorry, ich hab ja nichts dagegen den Krichen, Spaniern oder Portugiesen zu helfen, aber den Scheiß haben sie sich selbst eingebrockt. Das ist Demokratie. Mag sein, dass man nur alle vier Jahre wählen kann, aber wer korrupte Politiker wählt, der darf sich danach nicht beschweren. Wenn es uns zurzeit besser geht (was sich auch ändern kann), dann weil wir paar Sachen anders machen. Es gibt einen Grund wieso man in Italien bei einem Brötchenkauf inzwischen ein Beleg bekommt und den auch mit dabei haben sollte wenn man das Geschäft verläßt. Wenn man den nicht dabei hat und man wird von der Polizei angehalten, dann kriegt man Ärger wegen Steuerhinterziehung. Hört sich lächerlich an, aber nur mit einem Beleg kann man beweisen, dass man die Mwst bezahlt hat. Also wenn die Italiener inzwischen so hart drauf sind, dann hat es einen Grund. Wenn alle in Griechenland ihre Steuern bezahlen würden, dann hätte das Land keine Probleme. Länder wie Griechenland und Spanien hatten 10 Jahre Zeit ihren Laden in Ordnung zu bringen. 10 Jahre Zeit es besser zu machen. Sie haben sich nicht beeilt, jetzt haben sie die Probleme.

Was soll ich also machen? Spanier protestieren. Sollen wir das deutsche Geld denen schenken? Sie hatten Zeit, sorry, jetzt müssen sie die reiche Tante um Geld bitten und die stellt Bedingungen. So ist das leben.
Kommentar ansehen
26.09.2012 21:22 Uhr von Alice_undergrounD
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@ Trallala2: stimme dir eigentlich absolut zu! nur eines: manchmal muss ich mich einfach über meine vollidioten von mitmenschen ärgern, die durch ihr vollkommen inkompetentes wählerverhalten daran schuld tragen, dass ich mit dieser regierung leben muss -.- und weil die alle so bescheuert sind lassen sie sich auch auf billigste weise von der propaganda beeinflussen und die wird zum teil auch durch das öffentlich-rechtliche gestreut, das wiederum von den politikern kontrolliert wird, die diese affen wählen -.-
Kommentar ansehen
26.09.2012 21:38 Uhr von V3ritas
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Also...das erste was ich mir denken musste bei dem Artikel jetzt war....Was ist denn ein Shitstorm!? :D Ich kann mir zwar denken was gemeint ist,aber sowas hab ich noch nie gehört :D

Zur Sache selbst....wer heute noch glaubt, dass im Fernsehen auch nur ansatzweise objektiv berichtet wird, dem ist meiner Meinung nach auch nicht mehr zu helfen. Fernsehen ist zur Stimmungsmache gedacht...und wer will schon das die Bürger in Deutschland sehen, wie Europa vor die Hunde geht?!
Kommentar ansehen
26.09.2012 21:40 Uhr von HetzersindKetzer
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@Trallala2: Schonmal was von Austeritätspolitik gehört ?
http://www.nachdenkseiten.de/...

Du hast ja eine merkwürdige Sicht auf andere Länder und deren Probleme.

Vielleicht solltest du mal dich informieren wer und was diese Probleme verursacht hat + diese Doku angucken: http://www.youtube.com/...

Diese Doku wurde schon mehrmals ausgezeichnet.

Aber träume nur weiter von den faulen Südländer, die das alles alleine zu verantworten haben und von dem braven und nicht steuerhinterziehenden, fleißigen Deutschen.

Und wenn Steuerhinterziehung alles wäre... von Volkswirtschaft haste anscheinend überhaupt keine Ahnung.

Noch was zu der deutschen/europäischen und IWF Austeritätspolitik:http://www.nachdenkseiten.de/...

Wie kann man nur so verblendet sein ?

[ nachträglich editiert von HetzersindKetzer ]
Kommentar ansehen
26.09.2012 21:44 Uhr von sacklatte
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Theater: Die öffentlich gekauften durch Parteifunktionäre verseuchten Sender

Proteste in Spanien:
http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von sacklatte ]
Kommentar ansehen
26.09.2012 21:51 Uhr von meisterthomas
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Weltbilder: Die deutschen Medien sind nicht unabhängig. Vielmehr scheint ihr Anliegen, ihren Konsumenten ein Weltbild zu vermitteln, dass den vorherrschenden politischen und wirtschaftlichen Interessen entspricht.
Natürlich bestimmen Parteien und Wirtschaft die aktuelle Berichterstattung mit und somit auch unser Weltbild, denn über was sollten unsere Medien auch vorrangig berichten.

Wenn aber Zensur, Lobbyismus und Propaganda unsere Medien bestimmen, bestimmen sie auch unser Weltbild. Und nichts anderes ist das Interesse von Politik und Wirtschaft in Deutschland, wie auch in allen anderen Ländern.
Politische Aufklärung gedeiht aber fast nur im Halbschatten konkurrierender Weltbilder. Denn andernfalls mangelt es ihr an der notwendige Toleranz und Interesse in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Unser zur Globalisierung konkurrierendes Weltbild wird auch von unseren Medien radikal auf die Kritik an der Europäischen Union reduziert. Ganz so als wären deren Probleme nicht die Folge der Globalisierung und von dieser unabhängig lösbar.
Die Globalisierung und ihre Wirkung auf unsere Staaten, Demokratie und Gesellschaft ist auch in unseren Medien, ja selbst in unserer Wirtschaftswissenschaft seit langem ein Tabu, an dem alle kränkeln, aber sich nur wenige heran wagen.

Die Ursache für dieses Tabu ist schlicht und einfach, dass nicht zuletzt wir selbst, das heißt Kohl, Thatcher und Reagan die Globalisierung in Gang gebracht hatten, um danach nur noch vor ihren Folgen bedingungslos zu kapitulieren.

Seit dem und scheinbar unaufhaltsam bestimmt die Globalisierung unsere politische, wirtschaftliche und soziale Entwicklung. Dabei wäre gerade eine starke europäische Union vielleicht auch zu Selbstständigkeit fähig.
Kommentar ansehen
26.09.2012 21:53 Uhr von HetzersindKetzer
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Alice_undergrounD: Jaja, wir wissen alle, dass du die Südländer nicht leiden kannst und das du immer noch daran glaubst, dass die Hilfszahlungen an die jeweilige Bevölkerung gehen würde.

Willst du mal in Italien, Spanien, Portugal oder Griechenland Urlaub machen ? Falls ja, zieh dich so an, dass die Leute sehen, dass du ein Deutscher bist.

Dann haben wir in Deutschland eine selbstverliebte, ignorante und überhebliche Person weniger.

Wie können sich einige Deutsche anmaßen, dass sie alles richtig gemacht haben und keine Schulden hätten ? Deutschland hat über 2 BILLIONEN Euro Schulden. Das sind unglaubliche 81,9% (im Verhältnis zum BIP). Deutschland war das erste Land, dass de Maastricht Vertrag gebrochen hat und anschließend zugesehen hat wie andere Länder es nachgemacht haben.

[ nachträglich editiert von HetzersindKetzer ]
Kommentar ansehen
26.09.2012 22:00 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@evildeeds @Alice_undergrounD: Geil schießt gegen die ÖR und bringt nuoviso.tv als Quelle.

http://www.psiram.com/...

"stimme dir eigentlich absolut zu! nur eines: manchmal muss ich mich einfach über meine vollidioten von mitmenschen ärgern"

Da spricht der richtige. Wann wurdest du eigentlich von deiner legasthenie geheilt? War das ne spontanheilung?

b2t
Was war denn alternativ in der Tagesschausendung die angekreidet wird? Hat sie jemand gesehen? Oder wird wieder drauflosgebashed?

Die wievielte Demonstration in Spanien zu dem Thema war das?
Kommentar ansehen
26.09.2012 23:15 Uhr von Manchurian
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Die Medien lügen und betrügen das dumme Volk! "In Zeiten, da Täuschung und Lüge allgegenwärtig sind, ist das Aussprechen der Wahrheit ein revolutionärer Akt" George Orwell in 1984

[ nachträglich editiert von Manchurian ]
Kommentar ansehen
26.09.2012 23:26 Uhr von zocs
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Vorher und Nachher: Nun ... Tagesschau ...

Vorher kommen Börseninfos: klar, weil ja fast jeder in Deutschland entsprechende "Papiere" hat - ne is klar.

Ein großer Teil am Ende: Fußball (oder auch mal andere Sportsachen), neben dem Thema Handys, Haarausfall und Bier eins der wichtigsten Themen Deutschlands - ne is klar.

Sorry, Deutschland hat es nicht anders verdient.
Die Meisten wurden schon vor 80 Jahren verarscht und heute immer noch. Von wegen Dichter und Denker, das ist Jahrhunderte her.

Refresh |<-- <-   1-25/36   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?