26.09.12 16:38 Uhr
 87
 

Studie: Dicke Kinder leben mit deutlich erhöhtem Gesundheitsrisiko

Ein Forscherteam der Universität Oxford kam in einer umfassenden Studie zu der Erkenntnis, dass dicke Kinder ein deutlich höheres Risiko haben, gefährliche Krankheiten zu bekommen, insbesondere Herz- und Gefäßschäden. Dazu wurden 63 Studienergebnisse mit 49.220 Kindern ausgewertet.

Ab einem Body-Mass-Index (BMI) von 30 sind ein deutlich höherer Blutdruck und Cholesterinwert festzustellen. Auch das Diabetes-Risiko ist deutlich erhöht. So gibt es bereits Kinder mit verdickter linker Herzkammer, was auf die Fettleibigkeit zurückzuführen ist.

Den Forschern ist noch unklar, ob das Risiko linear steigt oder ob es eine BMI-Schwelle gibt, bei der sich das Risiko erhöht. Auch ist noch unklar, ob Kinder ab einem bestimmten Gewicht unbedingt abnehmen müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kind, Studie, Übergewicht, Gesundheitsrisiko, Dicke
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2012 17:14 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Dafür sind sie schwerer zu entführen: Also doch - eine gerechte Welt.
Kommentar ansehen
26.09.2012 18:51 Uhr von syndikatM
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
rere: ebenso schädlich fürs auge ist die passiv-fettheit im ästhetischen umfeld aller personen. ähnlich wie raucherzonen sollte man auch für fette menschen plätze schaffen wo sie unter sich sind und bleiben müssen, bevor sie anderen schaden zufügen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Familienministerium vergibt 104,5 Mio € an Scholz & Friends
Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?