26.09.12 09:57 Uhr
 278
 

Österreich: Achtjähriger verletzt sich mit Selbstschuss-Maulwurfsfalle schwer

Ein acht Jahre alter Junge aus Oberösterreich spielte mit einer Maulwurfsfalle, die wie eine Selbstschussanlage konstruiert war.

Dabei löste sich der Schuss einer Gaspatrone. Die dabei hervorgerufene Druckwelle verletzte den Jungen so schwer, dass er mit einem Hubschrauber in ein Linzer Krankenhaus geflogen werden musste.

Die Druckwelle verursachte bei dem Jungen ein zwei Quadratzentimeter großes Loch in der Bauchdecke. Ein Sanitäter sagte: "Die Darmschlingen waren zu sehen. Wir wussten erst nicht, ob der Bub ein Projektil im Bauch hatte. So einen Einsatz hatten wir noch nie."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Verletzung, Schuss, Falle, Maulwurf, Druckwelle
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"