26.09.12 09:28 Uhr
 2.127
 

Brasilien: Haftbefehl gegen Google-Chef erlassen

Gegen den brasilianischen Google-Chef Fabio José Silva Coelho wurde Haftbefehl erlassen. Google soll sich weigern, einige Wahlvideos, die die Persönlichkeitsrechte eines Politikers verletzen, aus YouTube zu entfernen.

Google argumentierte, dass sie nicht dafür verantwortlich seien, welche Videos bei YouTube hochgeladen werden. Eine Berufung, die Google gegen die Verfügung eingereicht hatte, wurde vom Gericht verworfen.

Man wirft dem Politiker in den Videos zum Beispiel vor, dass er 1996 einer Geliebten zur in Brasilien illegalen Abtreibung geraten hätte. Der Haftbefehl liegt der Polizei von São Paulo vor, wo auch der Google-Chef seinen Wohnsitz hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bibabuzzelmann
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Chef, Google, Brasilien, YouTube, Haftbefehl
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen
Silvester-Übergriffe: Das haben Nazis einem tunesischen Mädchen angetan

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2012 10:20 Uhr von knuddchen
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
ist doch: lächerlich sowas. Soll das Gericht lieber mal die Fakten in dem Video überprüfen. Mal schauen, ob sich dann der Politiker noch rausreden kann, der ja eh kein Hirn hat. ^^

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?