26.09.12 09:22 Uhr
 1.089
 

Forscher: Tsunamis in der Nordsee können durchaus Realität werden

Nach Angaben des Geografie-Professors Jürgen Newig sowie auch seines Kollegen Dieter Kelletat sind Tsunamis in der Nordsee nicht unmöglich.

Nach Auswertungen von Augenzeugenberichten aus dem Jahr 1858 sind die Forscher sicher, dass damals Tsunami-Wellen von vier Metern Höhe auf die Insel Sylt prallten. Nach Ansicht der Wissenschaftler führte ein Hangabrutsch, der sich zu jener Zeit im Südwest-Atlantik ereignete, zu der Katastrophe.

Da die Küsten damals noch dünn besiedelt waren, hat es womöglich keine Todesopfer gegeben. Jedenfalls gibt es keine Berichte dazu. Tsunamis können in der Nordsee durchaus schwere Schäden verursachen. Vor 8.000 Jahren spülten Riesenwellen so eine Landbrücke zwischen England und den Niederlanden weg.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Tsunami, Nordsee, Realität, Möglichkeit
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher finden lebensverlängernde Genmutation bei Amish-Religionsmitgliedern
USA: Erstmals wurden einem Menschen Genscheren in Körper injiziert
Forscher entdecken erdähnlichen Planeten mit möglichem Leben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2012 10:29 Uhr von berndole
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
hauptsache panik: wir werden alle sterben! die wahrscheinlichkeit an einem tsunami an der nordseeküste zu sterben ist allerdings verschwindent gering.... Und wenn es tatsächlich einen geben wird kann man doch nichts dagegen machen...

Reine Panikmache... erinnert mich sofort an eine der Zahlreichen "dokumentationen" auf N24 wie z.b. Die Welt nach den Menschen, Die Welt geht unter usw usw...
und allesamt absoluter crap
Kommentar ansehen
26.09.2012 11:22 Uhr von thugballer
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@berndole: ist doch interessant zu lesen, was für die natur alles im rahmen des möglichen ist.
viel schlimmer sind die leute, die anhand solcher berichte nicht die "unwahrscheinlichkeit" der darin beschriebenen ereignisse ablesen können oder wollen und daraufhin meinen die welt ginge unter
Kommentar ansehen
26.09.2012 16:32 Uhr von Jason31
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Viel interessanter ist doch, das vor 8000 Jahren eine Landbrücke zwischen England und den Niederlande weggespühlt wurde. Da haben die Oranges ja noch einmal glück gehabt....... ;)
Kommentar ansehen
21.11.2012 22:06 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo ist da jetzt die Neuigkeit???
Es ist doch schon lange bekannt, dass die Voraussetzungen für Tsunamis in der Nordsee gegeben sind.

http://www.spiegel.de/... (2006)

http://www.sueddeutsche.de/... (2009)

Es macht sich offensichtlich niemand mehr vor dem Verfassen einer Nachricht mal ein wenig die große Datenkrake zu befragen.
Ziemlich traurig.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moskau-Veto im Sicherheitsrat: Untersuchungen in Syrien blockiert
Russland: Rentnerin gewinnt Jackpot von umgerechnet 7,2 Millionen Euro
Bundesstaat Washington: US-Kampfpilot malt mit Kondensstreifen Penis in Himmel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?