26.09.12 07:25 Uhr
 203
 

Mexiko: Erdbeben der Stärke 6,2 - Tausende Urlauber flüchten an den Strand

Im mexikanischen La Paz kam es am heutigen Mittwoch zu einem schweren Erdbeben der Stärke 6,2 auf der Richter-Skala.

Über 1.000 Touristen flüchteten aus ihren Hotels und liefen in Panik zum Strand. Hinweise auf Sachschäden oder verletzte Personen gibt es bislang nicht.

Laut der US-Erdbebenwarte USGS ereignete sich das Beben 75 Kilometer nördlich von La Paz im Golf von Kalifornien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crzg
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mexiko, Erdbeben, Strand, Panik, Urlauber, Stärke
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Nicht zumutbar": Pflichtverteidiger wollen Beate Zschäpe nicht mehr vertreten
Ehefrau des Attentäters von London verurteilt Tat ihres Mannes öffentlich
Vermisste Studentin in Regensburg: Vater überzeugt, dass sie am Leben ist

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2012 09:32 Uhr von Ah.Ess
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wer macht: denn noch Urlaub in Mexiko? Ich hätte da viel zu viel Bedenken von Drogenkartellen abgeknallt zu werden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Stadtservice überprüft auf Partys Drogen auf Inhaltsstoffe
USA: Gericht genehmigt Namensänderung von Nazi-Fan in Adolf Hitler
"Nicht zumutbar": Pflichtverteidiger wollen Beate Zschäpe nicht mehr vertreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?