25.09.12 18:50 Uhr
 391
 

Studie: Einige europäische Sprachen sind vom digitalen Aussterben bedroht

Eine internationale Forschergruppe hat in einer Studie festgestellt, dass im Internet einige europäische Sprachen nicht überleben werden.

Isländisch oder Lettisch sind zum Beispiel vom digitalen Aussterben bedroht, weil Programme diese Sprachen nicht unterstützen.

Auch Deutsch bekam von den Forschern beim Thema Sprachtechnologie nur eine "mäßige" Beurteilung: "Nach erfolgreichen Anstrengungen in den 1980er und 1990er Jahren ist Deutschland dabei, seine führende Rolle in der Sprachtechnologie zu verlieren".


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Studie, Digital, Unterstützung, Sprache, Aussterben, Sprachforscher
Quelle: jetzt.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook: Durch neuen "Snooze"-Button erhält man Pause von nervigen Freunden
Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet
"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2012 19:49 Uhr von Phyra
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
es gibt schlimmeres als das aussterben von sprachen, wenn die ganze welt nur eine sprache sprechen wuerde waeren schonmal eine menge barrieren weg.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Arzt-Praxis der Zukunft: Diagnosen per Videochat
Ian McKellen möchte in Amazons "Herr der Ringe"-Serie wieder Gandalf spielen
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?