25.09.12 16:58 Uhr
 134
 

Berlin: FDP lässt sich Zustimmung zum Betreuungsgeld vergolden

Nachdem sich die Spitzen von CDU und CSU jüngst über einen Kompromiss zum Betreuungsgeld verständigten, droht dieser nun an der Haltung des Koalitionspartners FDP zu scheitern. Nachdem sich die FDP mit dieser Thematik bereits in der Vergangenheit schwer getan hatte, äußerte man nun weitere Bedenken.

Während die Liberalen aber erklären, dass sie die Koalition nicht scheitern lassen wollen, sieht CSU-Chef Seehofer die Lage deutlich ernster. Nachdem das Betreuungsgeld im Koalitionsvertrag der aktuellen Bundesregierung festgeschrieben wurde, wird die FDP dem wohl zustimmen, lässt sich dies aber vergüten.

Einen möglichen Kompromiss könnte es dabei mit der Praxisgebühr geben. Die FDP tritt seit Längerem für eine Abschaffung selbiger ein und könnte diese nun als Gegenleistung für die Zustimmung zum Betreuungsgeld durchsetzen. Auch die Zuschussrente könnte ein Thema sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bildungsminister
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, FDP, Zustimmung, Praxisgebühr, Betreuungsgeld
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2012 16:58 Uhr von Bildungsminister
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
So läuft das in der Politik. Die FDP hat teils extreme Bedenken bezüglich des Betreuungsgeldes, verzichtet aber auf Integrität und die eigene Position, wenn dafür ein eigenes Thema umgesetzt wird. So können am Ende alle etwas als Erfolg verkaufen, und verarscht haben sie nicht nur sich selber, sondern wohl auch den Bürger. Zuletzt hatten übrigens mehrere Stellen vor der Einführung des Betreuungsgeldes gewarnt. Aber bald wird im CSU-Land gewählt, und da muss man eben ein paar Bauern fangen.
Kommentar ansehen
25.09.2012 17:03 Uhr von sicness66
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Autor: Nennt man Logrolling das Verhalten. Die Abschaffung der Praxisgebühr wird wieder nur die Krankenkassen belasten und der FDP weiter in die Hände spiele, nach Privatisierung zu bellen...
Kommentar ansehen
25.09.2012 20:03 Uhr von xjv8
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hier geht es: nicht wirklich um das Volk, sondern um einen reinen Machtpoker. Die Politclowns sind einfach nur noch zum kotzen. Man kann zum Betreungsgeld stehen wie man will, aber was da abläuft ist einfach nur ÜBEL.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?