25.09.12 12:32 Uhr
 255
 

Thailand: Streit zweier Tänzerinnen um Beifahrersitz endet blutig

Im thailändischen Songkhla ist kürzlich ein Streit zwischen zwei Tänzerinnen eskaliert und blutig zu Ende gegangen. Dabei ging es offenbar um den Beifahrersitz in einem Pick-Up, der dem gemeinsamen Chef der 21 und 22 Jahre alten Frauen gehörte.

Offenbar hatte die Ältere der beiden den Platz für eine Kollegin freihalten wollen, ehe sich die 21-Jährige darauf setzte. Bereits vor und während der Fahrt kam es zu Streitigkeiten zwischen den beiden. Am Arbeitsplatz angekommen eskalierte die Situation vollends.

Die 21-Jährige hatte plötzlich ein Obstmesser in der Hand, mit dem sie mehrfach auf ihre Kollegin einstach. Diese erlitt dabei Verletzungen am Bein und am Oberkörper. Während die 22-Jährige von Sanitätern versorgt und später in eine Klinik gebracht wurde, wurde ihre Konkurrentin festgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Streit, Thailand, Messerstecherei, blutig
Quelle: www.thailandtip.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Koch nach sexuellem Missbrauch an Jungen in Psychiatrie eingeliefert
Terrorverdacht: Dschaber al-Bakr bestellte Bombenbauteile mit Amazon-Gutscheinen
Polizeigewerkschaftler Rainer Wendt: "Wir schieben die Falschen ab"