24.09.12 22:16 Uhr
 348
 

Echt oder Kopie: Experten wollen Vorversion der Mona Lisa beweisen

Im Pariser Louvre hängt mit der Mona Lisa eines der berühmtesten Gemälde der Welt. Doch möglicherweise malte Leonardo da Vinci schon vorher eine Dame, die der Mona Lisa zum Verwechseln ähnlich sieht. Es handelt sich um die "Isleworth Mona Lisa".

Dieses Gemälde besitzt derzeit die Zürcher Mona Lisa Foundation. Man wolle "historische und wissenschaftliche Beweise" noch in dieser Woche vorlegen, dass das Gemälde von Leonardo da Vinci höchstpersönlich stammt und nicht von irgendjemand als Kopie gemalt worden ist.

Doch das Werk entzweit die Wissenschaft. "An dem Gemälde ist so vieles falsch", meint Professor Martin Kemp von der Universität Oxford. Kleid, Haare, Hintergrundlandschaft und sogar der Leinen des Bildes seien total untypisch für da Vinci. Kemp vermutet, ein Lehrling habe das Bild gefertigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kopie, Beweis, Fälschung, Mona Lisa, Leonardo da Vinci
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?