24.09.12 21:34 Uhr
 127
 

Elektroautos: Toyota meint, dass es keinen schnellen Durchbruch geben werde

Dass sich Elektroautos schon in naher Zukunft in Deutschland etablieren, hält der japanische Hersteller Toyota für unrealistisch. Für ihr Modell eQ rechnen sie mit schwachen Absätzen. Für Japan und die USA wird gerade mal mit 100 Verkäufen gerechnet.

"Wir sehen im Moment keinen Markt dafür. Die aktuellen Fähigkeiten von Elektroautos erfüllen nicht die gesellschaftlichen Bedürfnisse", meint Toyota Deutschland.

Reichweite, Kosten und Ladezeit der Batterie seien die Hauptfaktoren, die einem Erfolg im Wege stehen. Verbrennungsmotoren oder Hybrid-Autos werden auch weiterhin das Feld dominieren. Toyota setzt verstärkt auf Hybridantriebe. Jedes Modell wird in den nächsten Jahren damit ausgestattet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Toyota, Elektroauto, Absatz, Durchbruch, Narktr
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umweltbundesamt: Stickoxid-Belastung durch Dieselautos viel höher als angenommen
Prognosen warnen: Herber Wertverlust bei Diesel-Pkw
China kopiert die G-Klasse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.09.2012 23:14 Uhr von Zephram
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Aufladen Ich glaub es hackt* :D

Wie schon ein schlauer Mensch in einer Bundestagspetition forderte, das wird nur was wenn man an der Tanke gleich den ganzen Akku austauscht, per Schnell-Wechsel-System, einfach über die markierte Fläche fahren und die Robotik erledigt das schnell von unten. Der leere Akku wird dann gleich ins Lager gefahren und schonend wieder aufgeladen. Achja und ein paar ergiebige Lithiumvorkommen könnten auch nicht schaden, gegenwärtig gibts von diesem Metall nämlich nicht genug damit alle ein E-Auto haben könnten ^^

Alternativ könnte man natürlich auch den Ölpflanzenanbau reformieren, bzw Agrarsprit aus Zuckerrüben herstellen, natürlich nachdem kein Mensch mehr hungert... Dann wäre auch diese dümmliche CO2-Verarsche Geschichte ^^

Naja soviel zum Status quo, aber ein Elektroauto zum Aufladen wird sich sicher niemand freiwillig antun, da stimme ich mit meinem Vorkommentator überein ;)

jm2p Zeph

*PS: Reicht mir schon das mein Smartphone täglich geladen werden muss ^^

[ nachträglich editiert von Zephram ]
Kommentar ansehen
25.09.2012 00:49 Uhr von Miauta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wen wunderts? Wen wunderts? Wenn diese Karren auch alle aussehen wie ein Scheißhaufen auf Rädern oder ein rollendes Ei? Immer wenn Elektro drin steckt versuchen die "Designer" was tolles zu schöpfen, was dann genauso behindert aussieht wie die anderen Wagen von Hersteller xyz...

Auch das Aufladen wie schon gesagt wurde, ist ein problem. Für mich aber is das Design der Kisten eher das unlösbare Problem an der ganzen Geschichte
Kommentar ansehen
25.09.2012 10:20 Uhr von T¡ppfehler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Elektroautos werden nur deswegen: nicht verkauft, weil die Hersteller keine Elektroautos verkaufen wollen.
Ein ganzer Industriezweig würde sterben, wenn sich Elektroautos durchsetzen würden.

"Warum das Elektroauto sterben musste"
http://www.youtube.com/...
1,5 Stunden gute Unterhaltung.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess "Gruppe Freital": Hauptangeklagter legt Geständnis ab
Wissenschaftler finden Riesenspinne in Mexiko
Polen: Regierung möchte Militärausbildung für Schüler


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?