24.09.12 15:53 Uhr
 384
 

Österreich: Mutter im Beisein der Tochter erstochen - Täter glaubt: "Meine Frau lebt!"

Der Musiker Juan G. (43) hatte in der Nacht zum 6. Juli seine Frau vor den Augen der gemeinsamen Tochter in einer Wohnung in der Wiener Darwingasse mit 13 Messerstichen ermordet. Nach der Tat sprang er aus dem Fenster im dritten Stock, überlebte aber schwer verletzt und lag seither im Koma.

Bei der ersten Vernehmung nach dem Erwachen stammelte der Täter in Anwesenheit seines Strafverteidigers Normann Hofstätter aber nur wirres Zeug.

Die Darwingasse in Wien hält Juan G. für eine Anschrift in Madrid. Im Hospital sei er aufgrund einer Verletzung am Fußknöchel und seine Lebensgefährtin Charlotte wähnt er noch am Leben: "Sie war ja bei allen Untersuchungen dabei."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Doktorweb
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Mutter, Mord, Tochter, Täter, Messerattacke
Quelle: www.heute.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen
München: Exhibitionist sitzt mit entblößtem Penis in U-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?